Hyundai unterstützt Hospiz St. Barbara

  • Hyundai spendet Pflegesessel für Gäste des Hospiz St. Barbara in Oberursel
  • Klangstuhl eröffnet neue Möglichkeiten zur Entspannung und Ruhe für die Gäste
  • Neuer MRSA-Wagen erleichtert Arbeit der Pflegefachkräfte

- Menschen auf ihrem letzten Weg begleiten, noch einen Herzenswunsch erfüllen oder einfach nur die Hand halten, all das und viel mehr leistet das Hospiz St. Barbara in Oberursel bei Frankfurt.

Die Menschen, die zu uns kommen, nennen wir Gäste. Denn sie können hier völlig selbstbestimmt leben, also ihren Alltag selbst gestalten. Auch Hochzeiten und Taufen haben wir schon in unserer Einrichtung gefeiert – wir tun für unsere Gäste alles, was möglich ist. Das erfüllt am Ende auch uns selbst immer wieder mit großer Dankbarkeit. Über die tägliche Pflege hinaus leisten wir seelischen Beistand und helfen behutsam dabei, das Sterben als Teil des Lebens zu akzeptieren und anzunehmen.

Astrid PieskerLeitung Hospiz St. Barbara in Oberursel

Um den Gästen ihre Zeit im Hospiz noch angenehmer zu gestalten, hat Hyundai Motor Deutschland im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit der Caritas in Deutschland einen Pflegesessel und einen Klangstuhl an die Einrichtung gespendet. Der elektrisch verstellbare Pflegesessel ermöglicht Menschen, alleine aufzustehen, die dazu sonst auf die Hilfe der Pflegekräfte angewiesen wären oder im Sommer gemeinsam mit ihren Angehörigen gemütlich auf der Terrasse zu sitzen. Der Klangstuhl hat einen Platz im Andachtsraum der Einrichtung gefunden. Werden die an der Rückseite des Stuhls angebrachten Saiten in Schwingung gebracht, erfüllt ein angenehmer Klang den Raum und trägt zur Entspannung der Gäste und ihrer Angehörigen bei.

Für die Pflegekräfte von St. Barbara hat Hyundai einen sogenannten MRSA-Wagen bereitgestellt. Er erleichtert die Organisation und Aufbewahrung der medizinischen Arbeitsmittel, die benötigt werden, wenn Gäste der Einrichtung eine Infektion haben.

Der Wagen ist augenscheinlich nur eine Kleinigkeit, aber für uns Pflegefachkräfte eine enorme Arbeitserleichterung. Mit solchen Hilfen können wir uns voll auf unsere Gäste konzentrieren. Ich empfinde es als große Ehre sie zu begleiten und bin sehr dankbar dafür, wie nah sie uns an sich heranlassen.

Heike SchumannPflegefachkraft im Hospiz St. Barbara

Wir freuen uns sehr, dass wir mit unseren Spenden einen Beitrag zur Lebensqualität der Gäste und Mitarbeiter des Hospizes St. Barbara leisten dürfen. Wir sind beeindruckt vom großen Engagement der Mitarbeiter bei einem Thema, das in unserer Gesellschaft oftmals wenig Beachtung und Wertschätzung erfährt.

Markus SchrickGeschäftsführer Hyundai Motor Deutschland GmbH

Über das Hospiz St. Barbara

Das Hospiz St. Barbara in Oberursel wurde im Oktober 2012 eröffnet. „Mit allen Sinnen wahrnehmen, akzeptieren und unterstützen“, ist der hospizliche Leitgedanke der Einrichtung und prägt die palliative Arbeit. St Barbara verfügt über 12 Einzelzimmer, ein zentrales Wohn- und Esszimmer mit Küche sowie einen Andachtstraum als Raum der Stille. In der wohnlichen Atmosphäre des Hospizes ermöglichen es die Mitarbeiter gemeinsam mit Angehörigen, Partnern und Freunden, die Lebenszeit der Gäste bis zur Todesstunde nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. St. Barbara ist ein Haus voller Leben, in dem Menschen respektvoll miteinander umgehen und Freude und Wohlfühlen eine zentrale Bedeutung haben.

Hyundai und Caritas arbeiten bereits seit 2004 unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ zusammen. In der 14-jährigen Zusammenarbeit haben die Partner mehr als 75 Projekte umgesetzt und dabei über 140.000 Menschen erreicht. Im Mittelpunkt der Partnerschaft stehen konkrete Hilfen für in Not geratene Menschen, die Unterstützung von Familien in schwierigen Lebenssituationen sowie die Förderung von benachteiligten Jugendlichen. Weitere Informationen zur Zusammenarbeit unter www.gemeinsam-mehr-bewegen.org

Foto: www.markus-aatz.de