Hyundai Motor eröffnet Motorstudio für Markenerlebnis in China

  • Weltweit sechstes Motorstudio mit 1.749 Quadratmeter Ausstellungsfläche
  • Konzepte der Nachhaltigkeit inspirieren die Gestaltung des Gebäudes
  • Förderung von jungen Künstlern als Ziel des Projektes „Hyundai Blue Prize“

- Hyundai Motor hat in Peking, China, das weltweit sechste Motorstudio der Marke eröffnet, um ein einzigartiges Markenerlebnis zu bietet.

Neben einem Studio in Moskau, unterhält das Unternehmen mit der Eröffnung des Pekinger Studios insgesamt zwei Motorstudios außerhalb Süd Koreas. Die Hyundai Motorstudios geben Besuchern die Möglichkeit, Hyundai Themenwelten zu erleben und gleichzeitig vermitteln die Ausstellungsräume den künstlerischen Geist und experimentellen Designansatz der Marke. Die neu eröffnete Galerie in Peking dient dem Unternehmen zusätzlich als Plattform, um Ansätze zu verfolgen, die fortschrittliche Technologie, zeitgenössische Kunst und Nachhaltigkeit in bisher nicht bekannter Weise miteinander verbinden.

Auf zwei Stockwerken präsentiert Hyundai auf insgesamt 1.749 Quadratmetern neuartige Ideen, die es den Besuchern ermöglich, mit Künstlern und Philosophen in Kontakt zu treten. Der Ansatz ist für das Unternehmen gleichzeitig eine Art Prüfstand, um die Öffentlichkeit für die Themen Design und Umwelt zu sensibilisieren. Durch den weltweiten Aufbau verschiedener Motorstudios will die Marke ihr Engagement für die Kunst aber auch ihre Verpflichtung zur Förderung von Nachhaltigkeit unterstreichen.

Das Gebäude im Pekinger Kunstbezirk Dashanzi, im Stadtteil Chaoyang, ist Teil einer blühenden Künstlergemeinschaft, die unter dem Namen „The 789 Art Zone“ oder auch als „Dashanzi Art District“ bekannt ist. Das neue Motorstudio gehört zu einem Komplex von stillgelegten Militärfabriken, die bereits über 50 Jahre alt sind und einen einzigartigen architektonischen Stil aufweisen.

Bei der Gestaltung des Pekinger Motorstudios wurden zahlreiche Ansätze zur Nachhaltigkeit integriert: So begrüßt vor dem Gebäude ein kleiner botanischer Garten, geschützt durch einen Glaskasten, die Besucher. Im Motorstudio selbst werden die Menschen von einem riesigen Wandgemälde empfangen, das sich vom ersten bis in den zweiten Stock erstreckt. Darüber hinaus ist die Luftreinigungsanlage im Gebäude so gestaltet, dass in künstlerischer Form der Luftaustauschprozess sichtbar wird.

Im zweiten Stock werden im Rahmen einer Fahrzeuggalerie auf einem großen LED-Bildschirm Visionen von Hyundai zur Brennstoffzellentechnologie visualisiert. Ebenfalls befindet sich hier der Bereich "Context Exhibition", in dem vom Thema "Social Mobility" inspirierte Kunstwerke gezeigt werden. Dieser Ausstellungsraum ist der Einführung in die Arbeit lokaler Künstler gewidmet und greift jedes Jahr ein neues Thema auf.

Hyundai plant, junge und aufstrebende chinesische Kunstkuratoren mit dem Projekt „Hyundai Blue Prize“ zu fördern und zu unterstützen. Ziel des Projektes ist es, aufstrebende Künstler zu entdecken und diese durch Mentoring, Produktionsunterstützung und der Zurverfügungstellung von Ausstellungsflächen im Hyundai Motorstudio Peking zu unterstützen.