Hyundai auf Platz fünf der weltweit wertvollsten Automobilmarken

  • Globaler Markenwert steigt um 1% auf 14,3 Milliarden US-Dollar
  • Hyundai rangiert damit auf Platz 36 der weltweit wertvollsten Marken
  • Einziger Automobilhersteller mit einem steigenden Markenwert in diesem Jahr

- Laut der Studie Interbrand Best Global Brands gehört die Hyundai Motor Company 2020 zu den fünf weltweit wertvollsten Automobilmarken.

Die führende Agentur für Markenbewertung und Markenberatung stellt im aktuellen Report fest, dass Hyundai Motor das Wachstum seines globalen Markenwerts und des Ansehens unter den Automobilherstellern nach Jahren des kontinuierlichen Wachstums fortgesetzt hat. Die Umfrage zeigt, dass der globale Markenwert von Hyundai Motor im Jahresvergleich um ein Prozent auf 14,3 Milliarden US-Dollar gestiegen ist und trotz der rezessiven Marktbedingungen, die durch die Corona-Pandemie verursacht wurden, auf Platz fünf geklettert ist. Im Gesamtranking des Interbrand-Reports rangiert Hyundai auf Platz 36.

Jedes Jahr bewertet die Agentur Interbrand, die seit mehr als 40 Jahren führend in der Markenberatung tätig ist, weltweit agierende Unternehmen und erarbeitet daraus die Rangliste „Best Global Brands“. Der Wert jeder Marke wird nach einer umfassenden Bewertung ihrer Finanzdaten und Marketingaktivitäten ermittelt, die zur Berechnung der künftigen Einnahmen herangezogen werden. Interbrand fasst schließlich den Markenwert der Unternehmen in einer Dollarsumme zusammen. Diese Zahl deutet darauf hin, um wie viel erfolgreicher ein Unternehmen mit einer attraktiven Marke im Vergleich zu einem Wettbewerber mit einer unattraktiven Marke sein kann. Die Summe muss aber unabhängig vom Unternehmenswert betrachtet werden.

Hyundai Motor ist seit sechs Jahren in Folge unter den 40 weltweit führenden Unternehmen von Interbrand gelistet. Seitdem Hyundai Motor 2005 in die Ränge der Top 100 der wertvollsten Marken eingestiegen war, ist das Unternehmen 15 Jahre in Folge unter den Top 100 geblieben.

Der Anstieg des Markenwerts der Hyundai Motor Company ist auf den Ausbau des Mobilitätsgeschäfts der Zukunft und kontinuierliche Investitionen in die Marke zurückzuführen, wie zum Beispiel die Ankündigung der Elektrofahrzeugmarke IONIQ. Mitten in der Corona-Pandemie hat die Hyundai Motor Company gezeigt, wie aktiv und proaktiv sie als nachhaltige Marke auf Marktveränderungen reagiert. Sie verfolgt dabei verschiedene Ansätze, wie zum Beispiel eine schnelle Reaktion auf Online-Vertriebskanäle, soziale Aktivitäten oder die Ausweitung des Verkaufs von Elektro- und Wasserstofffahrzeugen.

Mike RochaGlobal Director Interbrand Brand Valuation

Das Engagement von Hyundai Motor für Elektrofahrzeuge wurde zuletzt mit der Einführung der eigenen Submarke IONIQ unter Beweis gestellt. Hier wird das Unternehmen sein branchenführendes Wissen im Elektrobereich nutzen, um in den nächsten vier Jahren drei neue Modelle einzuführen. Die Schaffung der Submarke IONIQ ist eine Reaktion auf die schnell wachsende Marktnachfrage und beschleunigt den Plan des koreanischen Automobilherstellers, den globalen Elektromarkt anzuführen.

Die Investition von Hyundai Motor in die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie hat auch seine Position im sich schnell verändernden Transportsektor gestärkt. Das Unternehmen lieferte kürzlich die ersten sieben Einheiten des weltweit ersten, serienmäßig produzierten elektrischen Lkw mit Brennstoffzellenantrieb an Kunden in der Schweiz aus. Weitere 43 werden noch in diesem Jahr folgen. Bis 2021 wird die Produktionskapazität von Lkw mit Brennstoffzellenantrieb auf 2.000 Einheiten pro Jahr gesteigert. Damit wird die Vermarktung in Europa, den USA und China unterstützt, um die Nachfrage nach sauberer Mobilität im Schwerlastverkehr zu befriedigen.

Hyundai Motor arbeitet außerdem daran, die Herausforderungen des Stadtverkehrs zu lösen und entwickelt in einem neu geschaffenen Geschäftsfeld (Urban Air Mobility, UAM) ein innovatives Mobilitätskonzept städtischer Luftmobilität. Um seine Wettbewerbsfähigkeit in der Robotik, im autonomen Fahren sowie anderen zukünftigen Mobilitätsgeschäftsfeldern zu stärken und sich als Pionier beim Thema Mobilität der Zukunft zu etablieren, kooperiert Hyundai Motor mit Start-up-Unternehmen und Innovationslaboren auf der ganzen Welt.

Wir haben uns an die sich schnell entwickelnden Marktbedingungen angepasst, um eine führende Rolle in der zukünftigen Mobilität zu übernehmen. Und wir haben flexibel auf, durch die Pandemie verursachte, unerwartete Faktoren reagiert. Auf der Grundlage mutiger Investitionen und technologischer Wettbewerbsfähigkeit in der Mobilitätsindustrie der Zukunft glauben wir daran, unseren Kunden mit unseren Produkten ein positives Lebensgefühl zu vermitteln.

Wonhong ChoGlobal Chief Marketing Officer der Hyundai Motor Company

***

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Die neuen IONIQ Modelle IONIQ 5, IONIQ 6 und IONIQ 7 wurden noch nicht für den deutschen Markt homologiert und die Fahrzeuge sind noch nicht im Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführungen erfolgen im Rahmen der Markteinführung.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai Ioniq Hybrid: innerorts 3,8; außerorts 4,5; kombiniert 4,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 97; CO2-Effizienzklasse: A+.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid: 1,1; Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 10,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 26; CO2-Effizienzklasse: A+.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet.

Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert für den Hyundai Ioniq Elektro: 13,8; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt.