Hyundai investiert in Ionity zum Ausbau von Schnellladestationen

  • Ladekapazität bis zu 350 kW: Schnelles Laden von Hochleistungs-Elektrofahrzeugen
  • Hyundai Motor Group investiert in Elektrifizierung des Verkehrssektors
  • Ausbau der Ladeinfrastruktur schreitet stetig voran

- Die Hyundai Motor Group kündigt Investitionen in IONITY an, ein Joint Venture globaler Autohersteller.

Die Vereinbarung sieht vor, dass die Hyundai Motor Company und Kia Motor Corporation eine wichtige Rolle beim weiteren Ausbau des europäischen Ladenetzes für Elektroautos spielen.

Die Entscheidung, sich Ionity anzuschließen, verschafft den Hyundai Kunden große Vorteile. Von 2021 an werden Elektro-Pkw von Hyundai mit 800-Volt-Ladesystemen ausgestattet sein und können so die maximale Ladeleistung von 350 Kilowatt bei IONITY ausschöpfen. Die IONITY Hochleistungs-Ladesäulen bieten zudem digitale Bezahlmöglichkeiten. So werden die Ladezeiten signifikant verkürzt und Langstreckenfahrten erleichtert.

Image der Elektroautos wird sich deutlich verbessern

Ionity ist ein 2017 gegründetes Joint Venture zwischen der BMW Group, der Daimler AG, der Ford Motor Company und des Volkswagen Konzerns. Seit seiner Entstehung hat Ionity europaweit knapp 140 Ladestationen in Betrieb genommen, davon 47 in Deutschland. 50 weitere sind derzeit im Bau, 20 davon in Deutschland. Das Besondere an der Technologie ist die Ladeleistung von bis zu 350 Kilowatt in Verbindung mit dem Einsatz des universellen CCS-Standards (Combined Charging System). CCS gewährleistet die größtmögliche Kompatibilität im gesamten Elektrofahrzeugmarkt.

Bis 2020 wird Ionity sein Netz auf 400 Hochleistungs-Ladestationen entlang der wichtigsten europäischen Fernverkehrsstraßen ausbauen, wobei im Durchschnitt alle 120 Kilometer ein Ladepunkt zur Verfügung stehen wird. Die Verteilung über Europa und der markenunabhängige Ansatz werden Image und Nutzbarkeit von Elektrofahrzeugen deutlich verbessern, sowohl für bestehende Kunden als auch für zukünftige Käufer.

Unsere Beitritt zu diesem Joint Venture bekräftigt das Engagement der Hyundai Motor Group für die Elektromobilität. „Ich bin überzeugt, dass unsere Arbeit mit IONITY ein neues Zeitalter des Hochleistungsladens einläutet, in dem das Stromnachladen eines Elektrofahrzeugs für unsere Kunden völlig unkompliziert und sogar leichter als Tanken sein wird.

Thomas SchemeraExecutive Vice President und Leiter Product Division Hyundai Motor Group

Die Hyundai Motor Group erhält die gleichen Anteile an Ionity wie die Gründungspartner.

44 besonders umweltfreundliche Modelle bis 2025

Durch umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeit und vielfache Partnerschaften mit wichtigen Industrieunternehmen hat die Hyundai Motor Group kontinuierlich die Position als führender Anbieter von elektrischen Fahrzeugen und alternativen Antrieben gefestigt. Im Mai hatte die Hyundai Motor Group eine Partnerschaft mit der kroatischen Firma Rimac Automobili angekündigt, um gemeinsam Hochleistungs-Elektrofahrzeuge zu entwickeln.

Die Investition in Ionity unterstreicht die Bemühungen der Hyundai Motor Group, den Wandel zu einer emissionsarmen Gesellschaft zu fördern. Dazu zählt auch die Markteinführung von 44 besonders umweltfreundlichen Modellen bis 2025. Die neue Partnerschaft wir dafür genutzt, Kunden den Umgang mit Elektrofahrzeugen noch angenehmer zu machen.

Bekenntnis zur Elektromobilität

Ionity äußerte sich sehr positiv, einen neuen Anteilseigner willkommen zu heißen. „Hyundai bringt signifikante internationale Erfahrung und Know-how ein, gepaart mit einem strategischen Bekenntnis zur Elektromobilität. Die Teilnahme neuer Investoren an Ionity ist ein klares Vertrauenssignal. Es zeigt, dass die Arbeit unserer jungen Firma schon jetzt Früchte trägt“, sagte Michael Hajesch, Managing Director Ionity.