Hyundai Motorsport-Experten reden im Podcast über Elektro-Rennwagen

  • Hyundai veröffentlicht die zweite Folge seines neuen Podcasts „Are We There Yet?“
  • Moderatorin Suzi Perry spricht mit Experten über die Elektrifizierung des Motorsports
  • Andrea Adamo und Rennfahrer Augusto Farfus erzählen von ihren ersten Erfahrungen mit dem Hyundai VELOSTER N ETCR

- Hyundai Motor Europe hat die zweite Folge des neuen Podcasts „Are We There Yet?“ veröffentlicht.

Ab sofort kann er hier angehört und kommentiert werden. In „How we make racing electric“ kommen zwei Schlüsselfiguren von Hyundai Motorsport zu Wort: Teamchef Andrea Adamo und Rennfahrer Augusto Farfus.

„Are We There Yet?“ ist der neue, 14-tägig erscheinende Podcast von Hyundai. Im Gespräch mit der britischen Motorsport-Moderatorin Suzi Perry berichten Gäste aus dem Unternehmen in lockerem Umfeld über die neuesten Entwicklungen hinter den Kulissen.

Play
"Are we there yet?" Folge 2: How we make racing electric

In der zweiten Folge spricht Perry mit Adamo und Farfus über ihre ersten Fahrerfahrungen, die Leidenschaft für den Rennsport und darüber, was Hochleistungs-Elektroautos im Motorsport zu der Entwicklung der Fahrzeuge beitragen, die bald auch auf den Straßen fahren werden. Die Motorsport-Spezialisten geben zudem Einblicke in ihre Arbeit in der rasanten Welt des Motorsports und sprechen über den VELOSTER N ETCR, der erste Elektro-Rennwagen von Hyundai. Der VELOSTER N ETCR wird 2021 direkt in der ersten Wettkampf-Saison der neuen PURE ETCR-Serie starten.

Ganz neue Erfahrungen für Augusto Farfus

Hier ein Ausschnitt aus dem Podcast, in dem Augusto Farfus seine Erfahrungen mit dem vollelektrischen Hyundai Rennwagen beschreibt:

Man kommt an und sieht dann [den VELOSTER N ETCR], der keinen [Verbrennungs-]Motor, dafür ein ganz anderes Fahrverhalten hat, noch bevor man auf die Strecke geht. Und natürlich ist er völlig geräuschlos. Das macht den ersten Eindruck sehr einzigartig, denn man startet das Auto und spürt normalerweise das Aufheulen des Motors, und hier gibt es kein Aufheulen. Der Motor ist völlig leise. Man drückt auf das Gaspedal und er bewegt sich... Und dann fährt man los und es ist, als würde man ohne Motor fahren. Man hört nur das Geräusch des Windes, der durch das Auto weht.

Augusto FarfusRennfahrer Hyundai Motorsport

Die zweite Folge „Are We There Yet?” ist jetzt live und kann auf Spotify, Apple, Google Podcasts, Stitcher, Acast und anderen Podcast-Plattformen abgerufen werden. Produziert wird die Sendung von Fresh Air Production.