Hyundai Motor Company will 2021 wieder wachsen

  • Umsatz steigt im letzten Quartal 2020 um 5,1 Prozent auf 29,24 Billionen KRW
  • Gewinnmarge liegt im Vierten Quartal 2020 bei 5,6 Prozent, die höchste seit 2017
  • Weiteres Wachstum für das Jahr 2021 angestrebt

- Die Hyundai Motor Company schließt trotz der anhaltenden weltweiten Einschränkungen das Jahr 2020 mit einem guten vierten Quartal.

Der Umsatz in diesem Zeitraum stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,1 Prozent auf 29,24 Billionen Won (KRW).

Das Unternehmen verkaufte im Zeitraum von Oktober bis Dezember weltweit 1.139.583 Einheiten, was einem Rückgang von 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Verkäufe in Märkten außerhalb Koreas gingen um 6,6 Prozent auf 935.393 Einheiten zurück, da die Nachfrage in den meisten Märkten der Welt schwach blieb. Die Verkäufe in Korea stiegen um 5 Prozent auf 204.190 Einheiten. Die Luxusmarke Genesis trug ebenfalls zur Verkaufsdynamik bei.

Der Betriebsgewinn der südkoreanischen Hyundai Motor Company kletterte im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 40,9 Prozent auf 1,64 Billionen KRW, wobei die Betriebsgewinnmarge mit 5,6 Prozent den höchsten Wert seit dem ersten Quartal 2017 erreichte. Der Nettogewinn (einschließlich Minderheitsanteile) stieg auf 1,38 Billionen KRW von 772,1 Milliarden KRW im gleichen Zeitraum.

Stabile Verkaufszahlen von SUV-Modellen und Genesis-Luxusmodellen sowie niedrige Rabatte trugen dazu bei, den Umsatz im vierten Quartal trotz eines ungünstigen wirtschaftlichen Umfelds und eines ungünstigen Wechselkurses zu steigern. Die Erholung der Verkäufe und die Ausweitung der Marktanteile in Nordamerika, Indien und Russland trugen ebenfalls zu höheren Umsätzen bei.

Im Jahr 2020 belief sich der weltweite Absatz von Hyundai auf 3.744.737 Einheiten, was einem Rückgang von 15,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Umsatz ging im Vergleich zu 2019 um 1,65 Prozent auf 104 Billionen KRW zurück, während der Betriebsgewinn um 22,9 Prozent auf 2,78 Billionen KRW sank. Der Nettogewinn (einschließlich Minderheitsanteile) sank um 33,5 Prozent auf 2,12 Billionen KRW.

Hyundai Motor strebt weltweites Wachstum für das Jahr 2021 an

Im Jahr 2021 strebt die Hyundai Motor Company ein Umsatzwachstum von 14 bis 15 Prozent und eine jährliche operative Gewinnmarge von 4 bis 5 Prozent in der Automobilsparte an. Das Unternehmen plant für dieses Jahr einen Gesamtabsatz von 4,16 Millionen Fahrzeugen. Außerdem soll die Dividende zum Jahresende 2020 bei 3.000 KRW pro Aktie liegen, was dem Niveau von 2019 entspricht.

Hyundai sieht das Jahr 2021 als das Jahr des Wandels zum Anbieter von Smart Mobility Lösungen und wird sich auf zukunftsträchtige Geschäftsbereiche konzentrieren, einschließlich Elektrifizierung, Urban Air Mobility, Robotik und Brennstoffzellentechnologie. Insbesondere plant das Unternehmen, mit der Einführung des IONIQ 5 (Der neue Hyundai IONIQ 5 steht noch nicht zum Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen unmittelbar vor der Markteinführung), dem ersten Modell der neuen Submarke IONIQ, die Marktführerschaft im Bereich der elektrifizierten Modelle zu festigen.

Das Unternehmen wird sich außerdem darauf konzentrieren, seine Produktpalette mit SUV- und Luxusmodellen auszubauen und die Rentabilität auf der Grundlage von Kosteninnovationen zu steigern, um trotz des schwierigen Geschäftsumfelds eine führende Position in der zukünftigen Mobilitätsbranche einzunehmen.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Der neue Hyundai IONIQ 5 steht noch nicht zum Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen unmittelbar vor der Markteinführung.