Fotograf Konrad Langer unterstützt das H2U-Programm von Hyundai

- Mit seinem neuen H2U-Programm unterstreicht Hyundai sein Engagement für saubere Mobilität durch die Entwicklung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.

Als Teil des H2U-Teams gehen kreative und technikaffine Influencer gemeinsam mit Hyundai auf Entdeckungstour, um die weitreichenden Vorteile von Wasserstoff als nachhaltige Alternative zu fossilen Brennstoffen selbst zu erproben.

Einer dieser Trendsetter ist der Fotograf Konrad Langer (@konaction). Im Fokus seiner fotografischen Arbeit steht seine Heimatstadt Berlin. Als Weltenbummler mit 185.000 Instagram-Followern kommt er aber auch sehr viel herum und hat so die vielfältigen Veränderungen in seinem Umfeld immer genau im Blick. Zudem macht er sich immer wieder Gedanken darüber, wie er am besten von A nach B kommt. Genau darum schickt ihn Hyundai auf die Reise, um die zahlreichen Vorteile der Brennstoffzellentechnologie für Städte und Gemeinden weltweit zu erkunden. Berlin bleibt für ihn jedoch der perfekte Ort, um die vielfältigen Facetten des urbanen Lebensstils festzuhalten, der sich in rasantem Tempo verändert – kulturell, infrastrukturell und architektonisch. Als Mensch mit scharfem Auge fürs Detail begegnet Konrad diese Veränderungen tagtäglich – und er sorgt sich darüber, dass unser Planet ohne eine nachhaltige Energiequelle nicht in der Lage sein wird, den Belastungen unserer modernen Großstädte standzuhalten.

Nach dem Fall der Mauer war Berlin voll von leerstehenden Gebäuden und Brachflächen, die seitdem in Parks und andere öffentliche Plätze verwandelt wurden. Wenn wir die Flächennutzung in unserer Stadt verändern könnten, könnten wir auch die Art unserer Energienutzung revolutionieren. Täglich schießen hier neue Gebäude aus dem Boden, die wir mit nachhaltiger Energie versorgen müssen – und zwar jetzt.

Konrad LangerFotograf

Konrad nimmt seine Fans und Follower mit auf eine Erkundungsfahrt durch Berlin mit dem Hyundai NEXO (Verbrauch Wasserstoff in kg H2/100 km für den Hyundai Nexo: innerorts 0,77, außerorts 0,89, kombiniert: 0,84; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+) – der bereits zweiten Generation eines in Serie produzierten Brennstoffzellen-Fahrzeugs von Hyundai – und hält dabei Ausschau nach einzigartigen Perspektiven auf die futuristischen Seiten der Stadt. Er fotografiert zeitgenössische Tänzer und Künstler vor urbaner Kulisse und nutzt moderne Architektur als visuelles Bindeglied zwischen der progressiven Stadtlandschaft und Kultur. Anschließend fährt er zu einem der originellsten Wohnhäuser Berlins: einem modernen Baumhaus mitten in der Hauptstadt. Während er fotografiert, sinniert Konrad darüber, wie die Brennstoffzellentechnologie es uns ermöglicht, überall auf der Welt – selbst an den ungewöhnlichsten und abgelegensten Orten – energieautark zu leben.

Auch in seinen persönlichen Arbeiten beweist Konrad ein Gespür für ungewöhnliche Perspektiven und spektakuläre Wasserreflektionen. Kein Wunder also, dass es ihn fasziniert, dass Wasserstoffautos ausschließlich reines Wasser ausstoßen. Konrad glaubt fest daran, dass es möglich ist, mit einem starken Willen und der Kraft des Wassers ganz neue und spannende Möglichkeiten der Mobilität, des Arbeitens, des kreativen Schaffens und des Lebens in einer nachhaltigen Gesellschaft zu schaffen.

Verfolgen Sie das H2U-Programm und erfahren Sie mehr über Konrad Langer, sowie die anderen H2U-Mitglieder und wie die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie den gesellschaftlichen Fortschritt vorantreibt.