Presseinformation

Auto-Salon Genf: Das sind die Highlights von Hyundai

  • Hyundai präsentiert i30 Kombi als zweites Familienmitglied der i30 Reihe
  • FE Fuel Cell Concept zeigt Zukunft der Brennstoffzellentechnologie
  • IONIQ Plug-in-Hybrid komplettiert IONIQ Modellreihe

- Hyundai Motor zeigt auf dem diesjährigen Genfer Auto-Salon gleich mehrere Highlights. Neben der Weltpremiere des i30 Kombi ziehen vor allem zukunftsweisende Konzeptfahrzeuge die Blicke auf sich.

Eleganz trifft Vielseitigkeit - der neue i30 Kombi feiert seine Weltpremiere

Auf der Messe in Genf feiert der Hyundai i30 Kombi als zweites Mitglied der i30 Modellfamilie seine Weltpremiere. Unter dem Motto „Eleganz trifft Vielseitigkeit“ vereint er das zeitlose Design sowie die klare Linienführung des Fünftürers mit großem Raumkomfort und Vielseitigkeit. Mit 602 Litern Kofferraumvolumen (mit umgeklappten Sitzen sogar bis zu 1.650 Liter) und einer Länge von 4.585 Millimetern - also knapp einem Viertelmeter mehr als der fünftürige Bruder - bietet er genügend Platz für Gepäck und Insassen. Auch er ist wie der Fünftürer ein durch und durch europäisches Fahrzeug und wurde im Design- und Entwicklungszentrum in Rüsselsheim gezeichnet und entwickelt. Gebaut wird er ab dem Frühjahr im tschechischen Nošovice. Nach der Markteinführung des Hyundai i30 im Januar 2017 wird der i30 Kombi als zweites Modell der Reihe ab dem Sommer im Handel erhältlich sein. In der zweiten Jahreshälfte komplettieren dann der Hyundai i30 N sowie Anfang 2018 eine Fastback-Version die Modellfamilie.

Play

Vision zur Brennstoffzellentechnologie gibt erste Eindrücke für Serienfahrzeug 2018

Weiteres Highlight auf dem Genfer Auto-Salon ist ein Konzeptfahrzeug, das die Zukunft der Brennstoffzellentechnologie bei Hyundai zeigt. Mit der Studie zum FE Fuel Cell Concept zeigt die Marke ihre Vision für das neue Serienfahrzeug, das Anfang 2018 seinen Vorgänger ix35 Fuel Cell (Kraftstoffverbrauch in kg/100 km: innerorts: 0,9; außerorts: 1,0; kombiniert: 1,0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0. CO2-Effizienzklasse: A+.) ablösen wird. Mit dem Hyundai ix35 Fuel Cell beschreibt Hyundai schon heute seine Vorreiterrolle in Sachen alternative Antriebe, denn das Brennstoffzellen-SUV wird bereits seit 2013 als erstes in Serie produziertes Fahrzeug mit dieser Antriebstechnologie angeboten.

Gemeinsam mit der IONIQ Baureihe ist Hyundai damit ab dem Sommer der einzige Hersteller weltweit, der alle wichtigen alternativen Antriebe in Serie anbietet. Ein weiteres Highlight der Messe ist der IONIQ Plug-in-Hybrid (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert: 1,1; Stromverbrauch kombiniert: 9,4 kWh/100 km; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 26. CO2-Effizienzklasse: A+.), der als drittes Modell der IONIQ Serie in den Handel rollt. Der Hyundai IONIQ ist das einzige Fahrzeug weltweit, dessen Plattform konsequent für drei alternative Antriebe entwickelt wurde. Der IONIQ Hybrid (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts: 3,9-3,4; außerorts: 3,9-3,6; kombiniert: 3,9-3,4; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 92-79. CO2-Effizienzklasse: A+.) und die rein elektrisch fahrende Variante - IONIQ Elektro (Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 11,5; Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai IONIQ Elektro: innerorts 0, außerorts 0, kombiniert 0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0. CO2-Effizienzklasse: A+.) - sind bereits seit 2016 im Handel erhältlich.

Play

Konzept zum Autonomen Fahren nach der CES 2017 auch in Genf vorgestellt

Nach den erfolgreichen autonomen Testfahrten des Autonomous IONIQ im Rahmen der CES in Las Vegas zu Beginn des Jahres, stellt Hyundai Motor das Entwicklungsfahrzeug auf dem diesjährigen Autosalon in Genf aus. In zwei Virtual Reality Cockpits haben Besucher die Möglichkeit, die autonome Fahrt des IONIQ zur erleben.

Weitere Informationen zu den Hyundai Highlights auf dem Genfer Auto-Salon sowie ein Video der Hyundai Pressekonferenz vom 7. März finden Sie unter: www.hyundai.news/de/feature/genfer-autosalon-2017/

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i30 Fünftürer: innerorts 6,8-4,0, außerorts 5,0-3,5, kombiniert 5,6-3,6; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 130-95; CO2-Effizienzklasse: C-A+.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i30 Kombi: innerorts 7,0-4,1, außerorts 5,1-3,5, kombiniert 5,8-3,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 136-96; CO2-Effizienzklasse: C-A+.

Kraftstoffverbrauch in kg/100 km für den Hyundai ix35 Fuel Cell: innerorts: 0,9; außerorts: 1,0; kombiniert: 1,0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0. CO2-Effizienzklasse: A+. 

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai IONIQ Hybrid: innerorts 3,9-3,4, außerorts 3,9-3,6, kombiniert 3,9-3,4; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 92-79; CO2-Effizienzklasse: A+.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid: 1,1; Stromverbrauch kombiniert: 9,4 kWh/100 km; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 26; CO2-Effizienzklasse: A+.

Stromverbrauch in kWh/100 km für den Hyundai IONIQ Elektro: kombiniert 11,5; Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai IONIQ Elektro: innerorts 0, außerorts 0, kombiniert 0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+.

Bei dem FE Fuel Cell Concept handelt sich um ein Konzeptfahrzeug, daher erfolgt keine Homologation für den deutschen Markt.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.