Produktion des neuen Hyundai i30 ist angelaufen

  • Kompaktklassemodell ist wichtigste Baureihe der Marke in Deutschland
  • Hyundai i30 wurde in Deutschland entwickelt und startet europaweit ab Januar 2017
  • Bislang mehr als 800.000 Hyundai i30 im Werk Nošovice/Tschechien vom Band gelaufen

- In seiner Fabrik im tschechischen Nošovice hat Hyundai die Produktion der dritten Generation des Kompaktklassemodells Hyundai i30 gestartet.

Das in Deutschland entwickelte und designte Modell ist ab Januar 2017 bei allen Händlern verfügbar.

Der Hyundai i30, ist das wichtigste Modell der Marke in Deutschland. In den vergangenen fünf Jahren wurden von der bisherigen Generation mehr als 130.000 Hyundai i30 neu zugelassen. Von den ersten beiden Fahrzeuggenerationen wurden seit 2008 insgesamt mehr als 800.000 produziert. 

Der Hyundai i30 verkörpert die DNA der Marke in Europa und damit auch auf dem deutschen Markt. Die neueste Generation erfüllt die Ansprüche des modernen Autokäufers: Entwickelt und designed im Forschungs- und Entwicklungszentrum in Rüsselheim, gebaut in Nošovice, vereint er umfangreiche Sicherheitsausstattungen und Assistenzsysteme mit einem zeitlosen und klaren Design.

Markus SchrickGeschäftsführer Hyundai Motor Deutschland
Play

Ein schickes, zeitgemäßes Design ist für die deutschen Autokäufer seit 2013 der Hauptgrund, sich für einen Hyundai zu entscheiden. Der neue Hyundai i30 unterstreicht die Designsprache der Marke mit seinen präzisen Linien und harmonischen Proportionen, die dem Fahrzeug einen dynamischen, aber zeitlosen Auftritt verleihen. Der i30 trägt den neuen Kaskaden-Kühlergrill, der die neue Identität der Marke symbolisiert. Technisch erfüllt der neue Hyundai i30 die Ansprüche der Kunden, zum Beispiel ans Thema Sicherheit: Autonomer Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, Adaptive Geschwindigkeitsregelung, Frontkollisionswarner, Aktiver Spurhalteassistent, Aufmerksamkeitsassistent, Querverkehrswarner oder Totwinkelassistent sowie Fernlicht- und Verkehrszeichenassistent gehören zu den serienmäßigen oder optional verfügbaren Sicherheitsausstattungen. So viele Assistenzsysteme bietet bei Hyundai kein anderes Modell. Hinzu kommen Connectivity-Anwendungen wie Apple CarPlay, Android Auto oder das kabellose Laden von Mobiltelefonen.

Als Antrieb stehen sparsame Benzin- und Diesel-Motoren zur Wahl. Besonderen Fahrspaß bieten die beiden per Turbo aufgeladenen Benziner: Neu entwickelt wurde der Vierzylinder 1.4 GDI mit 103 kW (140 PS), der aufgeladene Dreizylinder der 1.0 T-GDI mit 88 kW (120 PS) ist bereits aus der i20 Modellreihe bekannt.

Das Werk im tschechischen Nošovice, in dem der neue Hyundai i30 für den europäischen Markt produziert wird, nahm 2008 seinen Betrieb auf – parallel zum Start der ersten Modellgeneration. Dank eines flexiblen Produktionssystems können auf einer einzigen Montagelinie neben dem Hyundai i30 auch der Hyundai Tucson sowie der Hyundai ix20 hergestellt werden. Die Produktionskapazität liegt bei 350.000 Fahrzeugen jährlich, Hyundai Motor Manufacturing Czech beschäftigt am Standort mehr als 3300 Menschen. 300 Qualitätsinspektoren überwachen den Produktionsprozess; jedes einzelne Fahrzeug durchläuft eine zur Fabrik gehörende Teststrecke. Diese strenge Qualitätskontrolle ist eine der Voraussetzungen für die einzigartige fünfjährige Garantie ohne Kilometerbegrenzung, in deren Genuss jeder Käufer eines neuen Hyundai kommt.  

***

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai i30: 5,4-3,6 CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 126-95. CO2-Effizienzklasse: C-A+

 

 

 

 

 

Pressekontakt