Hyundai sorgt auf der SEMA 2016 mit vier Showcars für Aufsehen

  • Tuning-Show in der US-Metropole Las Vegas gilt als Leitmesse der PS-Fans
  • Extravagante Hingucker in Zusammenarbeit mit vier bekannten US-Tunern
  • Die vier Konzeptfahrzeuge zeigen das Performance-Potenzial von Hyundai

- In Las Vegas findet vom 1. bis 4. November die wohl spektakulärste Tuningmesse der Welt statt: die SEMA Show.

Hyundai zeigt dort vier Aufsehen erregende Weltpremieren. Rockstar Santa Fe Concept, Gurnade Veloster Concept, Road Racer Elantra Concept und Santa-Fast SUV belegen das außerordentliche Potenzial der Modellpalette von Hyundai.

Rockstar Santa Fe Concept

Rockstar Santa Fe Concept

Zusammen mit dem weltbekannten US-Tuner Rockstar Performance Garage hat Hyundai einen rassigen Offroader auf die Räder gestellt. Für maximale Power befeuert eine Stickstoff-Einspritzanlage den 3,3-Liter-Lambda-Sechszylinder. Die mächtigen Räder mit 89 Zentimetern Durchmesser ermöglichen eine Bodenfreiheit von über 40 Zentimetern. In Verbindung mit den robusten Unterbodenschutzblechen und den kurzen Karosserieüberhängen vorn und hinten sind selbst größere Felsbrocken kein ernstes Hindernis für den Rockstar Santa Fe Concept. Genügend Expeditionsausrüstung findet im großzügigen Kofferraum und auf dem speziellen Dachträger Platz, während sich die Passagiere in bequemen Ledersitzen von Roadwire wohlfühlen.

Gurnade Veloster Concept

Gurnade Veloster Concept

Tief nach unten gezogene Frontspoiler, verbreitertes und tiefergelegtes Sportfahrwerk und ein markanter Heckflügel – in Zusammenarbeit mit den Spezialisten von Gurnade Inc. hat Hyundai das ohnehin markante Sportcoupé Veloster nachgeschärft. Klares Erkennungszeichen sind die riesigen dreiteiligen 19-Zoll-Schmiedefelgen mit Rennbereifung, die so gerade eben in die ausgestellten Radhäuser zu passen scheinen. Das Triebwerk wurde mit vergrößertem Ladeluftkühler, modifizierter Motorelektronik, speziellen Auslassventilen aus dem Rennsport und einer ARK Performance Abgasanlage angepasst. Motorhaube und Heckklappe sowie weitere Anbauteile sind aus ultraleichtem Karbon gefertigt. Für Rennsportfeeling sorgen auch die vergrößerte Bremsanlage sowie diverses Karbonverkleidungen im Innenraum.

Road Racer Elantra Concept

Road Racer Elantra Concept

Der für hochwertiges Zubehör bekannte US-Tuner ARK Performance hat zusammen mit Hyundai die Limousine Elantra umfangreich modifiziert. Herausgekommen ist das ARK Road Racer Elantra Concept. Neben der matten Lackierung fallen zunächst der wuchtige Hexagonal Kühlergrill ohne Schutzgitter und die extrabreiten Kotflügel auf. Mit seinem extrem tiefergelegten Sportfahrwerk und den Semi-Rennreifen scheint der Road Racer förmlich auf dem Asphalt zu kleben und jede Gaspedalbewegung sofort in Tempo umzusetzen. Natürlich hat sich ARK Performance auch den Motor vorgenommen. Xcargot XT26 Turbolader, GRiP Abgasanlage und Turbosmart Auslassventile sorgen für genau die Power, die man von einem Road Racer erwartet.

Santa Fast SUV

Santa-Fast SUV

Wenn es um Power geht, gehen die Amerikaner gern zu Bisimoto Engineering. So hat auch Hyundai seinen Santa Fe zu den Leistungs-Experten geschickt. Herausgekommen ist eine spektakuläre Rennmaschine mit 1040 PS! Die US-PS-Spezialisten haben dem 3,8-Liter-Sechszylinder von Hyundai eine Radikalkur mit jeder Menge Teile aus dem Rennsport spendiert. Dazu gehören Doppelturbolader, Ladeluftkühlung, gehärtete Spezial-Kolben, schärfere Nockenwelle, besondere Härtung der Zylinderwände und modifizierte Zünd- und Einspritzanlagen. Auch Fahrwerk, Bremsen und Getriebe wurden aufwendig umgebaut. Statt dem üblichen Allradantrieb werden beim Santa Fast SUV „nur“ die Hinterräder angetrieben. Um trotzdem eine optimale Traktion zu gewährleisten, setzt Bisimoto das Hinterachsdifferential aus der Oberklasse-Limousine Hyundai G90 ein.

***
Diese amerikanischen Konzeptfahrzeuge sind nicht für den deutschen Markt vorgesehen.

Pressekontakt