Presseinformation

Hyundai Kite Concept Car: wahlweise Buggy oder Jetski

  • Hyundai Kite feiert Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2018
  • Verwandlung vom Elektro-Buggy zum einsitzigen Jetski möglich
  • Hyundai Design Centre Europe kooperiert mit renommiertem Istituto Europeo di Design

- Weltpremiere auf dem Genfer Auto-Salon 2018: Hyundai Motor präsentiert die Designstudie Hyundai Kite Concept Car, die in Zusammenarbeit mit dem Turiner Istituto Europeo di Design (IED) entstanden ist.

Hyundai Kite: duale Mobilitätslösung für Straße und Wasser

Das Konzeptfahrzeug ist ein Fahrzeug ohne Dach, Türen und Fenster, das sowohl auf Straßen als auch auf Wasser fährt. Mit wenigen Handgriffen verwandelt es sich von einem zweisitzigen, elektrisch angetriebenen Buggy in einen Jetski mit einem Sitzplatz.

Der Hyundai Kite besitzt eine fließende Linienführung. Kanten, Sicken und auch runde Formen wechseln sich ab. Die Designer gestalteten sowohl das Exterieur als auch den Innenraum funktional und klar strukturiert.

Der Hyundai Kite spiegelt - wie alle Hyundai Modelle - einen modernen Lebensstil wider, den unsere Kunden auch mit ihren Fahrzeugen ausdrücken wollen. Schon jetzt ist das Design von Hyundai der Hauptkaufgrund. Durch seine unverwechselbare Formensprache und Architektur vermittelt der Hyundai Kite zeitlose Designwerte.

Thomas BürkleChefdesigner beim Hyundai Design Center Europe
Play

Tragendes Element des Hyundai Kite ist das Monocoque-Chassis. Der Buggy hat eine Länge von 3.745 Millimetern und eine Höhe von 1.455 Millimetern. Sowohl auf der Straße als auch auf dem Wasser fährt der umweltfreundliche Hyundai Kite elektrisch angetrieben. Beim Betrieb des Buggys auf der Straße und im Gelände sorgen vier Elektromotoren in den Rädern vor Vortrieb. Auf dem Wasser hingegen sorgt eine elektrische Strahlturbine für große Fahrfreude. Der Fahrer des Hyundai Kite kann viele Funktionen des Fahrzeugs intuitiv über das Smartphone steuern.

Das Hyundai Kite Concept Car ist bereits das zweite Projekt, das das Hyundai Design Center Europe mit der renommierten italienischen Designschule durchführt. Bereits 2014 entstand das ultraleichte Sportwagenkonzept PassoCorto. Mit dieser Partnerschaft trägt Hyundai zur Ausbildung junger Designer bei und lässt sich durch die Einblicke in die Arbeit der talentierten Studenten inspirieren. Der Designer des PassoCorto, Marco Gianotti, zum Beispiel arbeitet heute im Hyundai Design Centre Europa als Exterieurdesiger.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Beim Hyundai Kite handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, daher erfolgt keine Homologation für den deutschen Markt.