Alltagstauglichkeit für Hyundai Elektrofahrzeuge erhöht

  • Ladekarte von EnBW mit 25 Euro Startguthaben für Ioniq Elektro und Plug-in-Hybrid
  • Transportpaket inklusive abnehmbarer Anhängerkupplung als Option
  • Fahrradträger für Ioniq Elektro und Kona Elektro

- Hyundai Motor erhöht bei seiner Ioniq Modellfamilie die Alltagstauglichkeit.

Das Facelift der Baureihe präsentiert sich mit verfeinertem Exterieur- und Interieurdesign sowie dem neuen Telematikdienst Bluelink®. Die neue Ladekarte der EnBW und das Transportpaket mit abnehmbarer Anhängerkupplung steigern den Benutzerkomfort zusätzlich. 

Ladekarte für Hyundai Ioniq Elektro und Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid

Um das Laden außerhalb der heimischen Garage zu vereinfachen, bekommt jeder Käufer eines Hyundai Ioniq Elektro (Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 13,8; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0) oder Hyundai Plug-in-Hybrid (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,1; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 10,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 26) eine Ladekarte des Energieversorgers EnBW. Damit kann der Fahrer eines Ioniq Elektro oder Ioniq Plug-in-Hybrid an über 19.000 Ladepunkten in Deutschland ganz unkompliziert seine Fahrzeugbatterie laden. Registriert sich der Kunde in der EnBW mobility+ App erhält er außerdem ein Startguthaben von 25 Euro.

Anhängerkupplung erhöht Transportmöglichkeiten für Hybrid-Modelle

Ob das E-Bike auf der Urlaubsfahrt oder der Anhänger beim Möbeltransport – mit dem neuen Transportpaket kommt Hyundai den Wünschen vieler Fahrer nach und bietet eine entsprechende Option für die Ioniq Hybrid-Modelle. Zum Preis von 621 Euro (zuzüglich Montage) beinhaltet es eine abnehmbare Anhängerkupplung, eine Kofferraum-Formschalenmatte sowie einen Velour-Fußmattensatz. Damit dürfen der Hyundai Ioniq Hybrid (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 3,8, außerorts 4,5, kombiniert 4,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 97) und der Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid leichte Anhänger bis zu 750 kg (gebremst) ziehen. Für den Fahrradtransport kann der Kunde mit wenigen Handgriffen ein praktisches Trägersystem auf dem Kugelkopf der Anhängerkupplung montieren. Ein Fahrradträger ist ebenfalls für den Ioniq Elektro und den Kona Elektro (Kraftstoffverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 15,4-15,0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0) verfügbar.

Alternative Antriebe gehören zur DNA von Hyundai, genauso wie Design und Fahrvergnügen. Ebenso erwarten unsere Kunden eine hohe Alltagstauglichkeit. Neben unserem neuen, innovativen Telematiksystem Bluelink® erhöhen wir diese beim Ioniq mit dem Transportpaket und der Ladekarte von EnBW.

Jürgen KellerGeschäftsführer Hyundai Motor Deutschland

***

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai Ioniq Hybrid: innerorts 3,8, außerorts 4,5, kombiniert 4,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 97; CO2-Effizienzklasse: A+.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid: 1,1; Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 10,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 26; CO2-Effizienzklasse: A+.

Die angegebenen Verbrauchs-und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet.

Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert für den Hyundai Ioniq Elektro: 13,8; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+.

Kraftstoffverbrauch in kWh/100 km kombiniert für den Hyundai Kona Elektro: 15,4-15,0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt.