Hyundai Motor gründet „Projekt IONIQ Lab“ als Trendlabor

  • Im Projekt IONIQ Lab erforschen Wissenschaftler die Mobilitätstrends der Zukunft
  • IONIQ Lab identifiziert die Mega-Trends der Automobilindustrie im Jahr 2030
  • Ziel ist Steigerung von Lebensqualität der Hyundai Kunden

- Hyundai Motor hat das „Projekt IONIQ Lab“ ins Leben gerufen, um durch die Erforschung zukünftiger Mobilitätstechnologien das Leben seiner Kunden zu bereichern.

IONIQ Lab erarbeitet Mobilitätslösungen der Zukunft durch Innovation, Forschung und wissenschaftliche Projekte und soll so die Mobilitätstrends prognostizieren. Das Projektteam besteht aus zehn Hyundai Ingenieuren und zehn Universitätswissenschaftlern.

Das Projekt IONIQ Lab wird Hyundai dabei helfen, die Mobilität der Zukunft zu prognostizieren, Trends zu erkennen und innovative Lösungen zu entwickeln, die die Lebensqualität unserer Kunden verbessern.

Markus SchrickGeschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH

Im Fokus des IONIQ Lab stehen vier Schlüsselbereiche Mobilität, die zeitlich und räumlich unabhängig stets genutzt werden kann, Koordinierung der notwendigen Fahrten im Alltag, Vermeidung von Unfällen und Staus und Mobilität, die auf Nachhaltigkeit und eine möglichst geringe Umweltverschmutzung setzt

Das Projekt IONIQ Lab wird von Dr. Soon Jong Lee, Professor der Seoul National University und Leiter des Korea Future Design & Research Institute, geführt. Das Projektteam hat gerade ihre erste gemeinsame Studie „Die 12 Mega-Trends, die die Automobilindustrie im Jahr 2030 beeinflussen“ veröffentlicht. Sie reichen von „hypervernetzten Gesellschaft“ über „Energiewandel“ bis zur „Mega-Urbanisierung“.