Pressetext

Hyundai ix20: Kleines Multitalent für Freizeit und Familie

  • Neue Frontpartie des praktischen City-Vans nimmt Anleihen bei i30 und i40
  • Dank serienmäßiger Start-Stop-Automatik sinken CO2-Emissionen um bis zu acht Prozent
  • Vier neu strukturierte Ausstattungslinien erfüllen individuelle Wünsche

- Optisch modifiziert, technisch verfeinert und umfangreicher im Modellangebot

So präsentiert sich der kompakte Hyundai City-Van ix20 seit dem Sommer 2015: So prägt nun ein großflächig schwarzer Kühlergrill in markentypischer Hexagonal-Form die Frontpartie. Modifiziert wurden zudem die vier alternativ angebotenen Motoren. Die beiden Benziner- und zwei Diesel-Aggregate mit einem Leistungsspektrum von 66 kW (90 PS) bis 92 kW (125 PS) erfüllen allesamt die Euro 6-Abgasnorm und arbeiten unter anderem dank serienmäßiger Start-Stop-Automatik nochmals effizienter und sparsamer. Eine optional lieferbare Sechsstufenautomatik ersetzt die bislang eingesetzte Schalteinheit mit vier Fahrstufen. Gewachsen ist zudem die Modellauswahl: Statt bislang drei bieten jetzt vier Ausstattungslinien die Möglichkeit, seinen individuellen Wunschwagen zu finden. Dabei weiß der Fünftürer zukünftig mit einem Zuwachs an Komfort zu überzeugen - ein beheizbares Lenkrad beispielsweise hält Einzug in die Baureihe. Geblieben sind dagegen die ausgewiesenen Stärken des vielseitigen Begleiters für Familie und Freizeit: Bei 4,12 Metern Außenlänge bietet der Fünftürer dank eines großzügig bemessenen Radstands von knapp 2,62 Metern einen großen und ungewöhnlich variablen Innenraum. Die Sitzbank im Fond etwa lässt sich verschieben, wodurch sich das Fassungsvermögen des Gepäckabteils von 440 Litern problemlos in kleinen Schritten vergrößern lässt.

Familien-Look: Modifizierter markentypischer Hexagonal-Kühlergrill kennzeichnet jetzt auch ix20

Augenfälligstes Merkmal des modifizierten Jahrgangs ist der neue Kühlergrill. Er verzichtet nun wie bei den größeren Modellen i30 und i40 auf die in Wagenfarbe lackierte Querspange, auf der bislang das Kennzeichen seinen Platz fand. Stattdessen sitzt das Nummernschild nun direkt auf der in schwarzer Netz-Optik gestalteten Kühlluftöffnung. Ab der Ausstattungslinie Trend veredeln eine silberfarbene Umrandung und fünf horizontale Zierleisten mit Chromauflage das Hyundai Erkennungsmerkmal. Neu gestaltet wurden außerdem die Scheinwerfer, und je nach Ausstattungsvariante erstrahlen die Rückleuchten zukünftig in moderner LED-Technik. Ein neues Design erhielten darüber hinaus Radkappen und Leichtmetallfelgen, die bis zu einer Größe von 17 Zoll angeboten werden. Unangetastet ließen die Designer aus dem europäischen Entwicklungszentrum in Rüsselsheim die bewährten Grundzüge der Karosserie: Der mit 1,60 Metern vergleichsweise hohe Aufbau sorgt auch weiterhin für jede Menge Platz im Innenraum. Die schmalen Dachsäulen gewährleisten in Verbindung mit einem zusätzlichen Fenster zwischen A-Säule und Außenspiegel eine gute Übersichtlichkeit nach schräg vorne. Die sanft nach hinten abfallende Dachlinie hält auch zu großen Mitfahrern im Fond Abstand zu den Köpfen. Und: In seiner Gesamtheit verbindet der Hyundai City-Van auch zukünftig hohe Funktionalität mit einer Extra-Portion Sportlichkeit und Dynamik. Dafür sorgen unter anderem eine ansteigende Fensterlinie, ein markanter Dachspoiler und die athletische Form des Seitenprofils. Die vielseitigen Talente des ix20 zeigen sich jedoch besonders im Innenraum. Er präsentiert sich funktionell und praktisch, dabei wohnlich und einladend. Platz bietet der Neuling vorne wie hinten weit mehr als mancher Wettbewerber. Und variabel ist er zudem: Die hintere Sitzbank ist im Verhältnis 60 zu 40 geteilt umklapp- und um stattliche 13 Zentimeter verschiebbar. So fällt es leicht, den ix20 ganz nach den individuellen Anforderungen auszurichten – entweder zugunsten der Fondpassagiere, deren Fußraum bei zurückgeschobenen Rücksitzen deutlich zulegt, oder zum Vorteil des Gepäckraums. Das maximale Ladevolumen bei umgelegten Rücksitzlehnen macht 1.486 Liter aus. Zudem lassen sich die Lehnen in der Neigung um bis zu vier Grad verstellen. Große, weit öffnende Türen erleichtern den Einstieg. An Bord angekommen, sorgt die großflächige Verglasung mit weit hochgezogener Windschutzscheibe sowie Zusatzglas hinter der A- und vor der D-Säule für ein freundliches, lichtdurchflutetes Ambiente.

Modell-Palette: Vier Ausstattungslinien für Kostenbewusste und Komfortliebhaber

Bestens zum einladenden Charakter des ix20 passen die vier alternativ angebotenen Ausstattungslinien. Einstiegsmodell für kostenbewusste Käufer ist der ix20. Er bietet unter anderem Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber vorne, Bordcomputer, CD-Radio mit AUX- und USB-Zusatzanschlüssen sowie einen höhenverstellbaren Fahrersitz und 12-Volt-Steckdosen im Armaturenbrett und dem Gepäckraum. Umfangreich fällt die serienmäßige Sicherheitsausstattung aus: Fahrer-, Beifahrer-, vordere Seiten- und Vorhangairbags sowie Antiblockiersystem, Bremsassistent und Traktionskontrolle sind ebenso zu finden wie das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, das zusammen mit dem fahrdynamischen Stabilitätsmanagement VSM kritischen Fahrsituationen vorbeugt. Eine Berganfahrhilfe mit der Bezeichnung HAC rundet die zahlreichen aktiven Sicherheitskomponenten ab.

Wer sich das eine oder andere Komfort-Extra gönnen möchte, findet mit der Ausstattungslinie Classic die geeignete Lösung. Sie bietet zusätzlich eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Klimaanlage einschließlich kühlbarem Handschuhfach. Äußere Erkennungszeichen sind Türgriffe und Außenspiegel in Wagenfarbe. Wie das Einstiegsmodell rollt auch der ix20 Classic auf 15-Zoll-Rädern mit formschönen Radzierblenden.

Wärme-Lieferant: ix20 Trend bietet erstmals beheizbares Lenkrad serienmäßig

Auf Leichtmetallfelgen im Format 16 Zoll fährt der ix20 Trend vor. Er gibt sich zudem mit verchromtem Kühlergrill, Projektionsscheinwerfern und Nebelscheinwerfern äußerlich zu erkennen. Im Interieur verwöhnen unter anderem elektrische Fensterheber auch hinten, Sitzheizung vorne und beheizbares Lenkrad, das ebenso wie der Schalthebel mit feinem Leder bezogen ist. Ein automatisch abblendender Innenspiegel, Einparkhilfe hinten und Bluetooth-Freisprecheinrichtung helfen im Alltag ebenso wie Lichtsensor und eine Lenkradfernbedienung für die Audioanlage. Das Ambiente hebt Klavierlackdekor für die Mittelkonsole.

Top-Modell der ix20-Baureihe ist die Ausstattungslinie Style. Sie bringt von Hause aus Smart-Key-System inklusive Start-Stop-Knopf für schlüssellosen Zugang, auf Knopfdruck anklappbare Außenspiegel inklusive integrierter Blinkleuchten, dunkel abgetönte Scheiben ab der B-Säule und LED-Rückleuchten mit. Im Innenraum sorgen Ledersitze für edle Atmosphäre und eine Klimaautomatik für beständig angenehme Temperaturen. Eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Speedlimiter hält automatisch das voreingestellte Tempo, und ein Regensensor übernimmt bei Bedarf die selbsttätige Steuerung der Scheibenwischer. Der Fahrer schließlich kann sich zusätzlich über eine hochauflösende Instrumentenanzeige freuen.

Zusätzlich zu den vier Ausstattungslinien bietet Hyundai diverse Extras an. Neben Metallic- oder Mineraleffektlackierungen für alle Varianten finden sich unter den Optionen ein Radio-Navigationssystem mit integriertem 6,5-Zoll-Touchscreenmonitor inklusive Rückfahrkamera und kostenlosem Karten-Update über fünf Jahre sowie ein elektrisch betätigtes Panorama-Hub-/ Schiebedach für Trend und Style. Auf Wunsch läuft der ix20 Style auf 17-Zoll-Leichtmetallfelgen vom Band. Für die Trend-Variante stehen darüber hinaus zwei Options-Pakete zur Wahl. Das Plus-Paket umfasst Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Regensensor und dunkel getönte Verglasung. Zum Technik-Paket zählen elektrisch anklappbare Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten, Instrumente mit hochauflösender Anzeige und Smart-Key-System inklusive Start-Stop-Knopf.

Spar-Maßnahme: Motoren setzen auf Start-Stop-Automatik und erfüllen Euro 6-Abgasnorm

Fällt es dank des ausgeweiteten Angebots an Ausstattungsvarianten nicht schwer, den richtigen ix20 für die eigenen Bedürfnisse zu finden, so hält auch das Motorenprogramm eine Vielzahl von Alternativen bereit. Es umfasst zwei Ottomotoren und zwei Dieseltriebwerke. Die Basismotorisierung, ein 1,4 Liter großer Vierventil-Vierzylinder mit kontinuierlicher variabler Ventilsteuerung CVVT, leistet 66 kW (90 PS) und beschleunigt den City-Van auf bis zu 168 km/h. Das Aggregat, kombiniert mit einem Fünfganggetriebe, ist dank der serienmäßigen Start-Stop-Automatik ISG noch genügsamer im Umgang mit Kraftstoff als bislang. Lediglich 5,6 Liter beträgt der Gesamtverbrauch, was einem Rückgang um mehr als sechs Prozent entspricht. Infolgedessen reduzieren sich auch die Kohlendioxid-Emissionen. Sie belaufen sich jetzt auf 130 Gramm pro Kilometer, zehn Gramm weniger als bislang. Ausgeprägtes Spartalent bringt auch das größere 1,6-Liter-Aggregat mit, das in Verbindung mit Sechsganggetriebe ebenfalls serienmäßig über ISG verfügt und den ix20 bis auf Tempo 185 beschleunigt. Das 92 kW (125 PS) starke Triebwerk verbraucht pro 100 Kilometer Fahrstrecke 5,9 Liter Super und gibt 139 Gramm Kohlendioxid an die Umwelt ab. Das entspricht einem Verbrauchsrückgang von nahezu acht Prozent. Eine positive Energiebilanz weist auch die neue Sechsstufenautomatik auf: Um vier auf 150 Gramm pro Kilometer nehmen im Vergleich zur abgelösten Vierstufen-Schalteinheit die CO2-Emissionen ab. Zugelegt haben dagegen die Fahrleistungen: Die Automatikvariante des ix20, produktionsbedingt ohne ISG ausgestattet, beschleunigt den City-Van von Hyundai innerhalb von 11,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 - 0,7 Sekunden schneller als bislang. Auch die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 180 km/h über dem Wert der abgelösten Automatikvariante.

Sparmeister der Baureihe ist der ix20 blue 1.4 CRDi mit Sechsganggetriebe. Das 66 kW (90 PS) starke Aggregat mit Common-Rail-Direkteinspritzung und variabler Turboladergeometrie arbeitet äußerst effizient und kommt mit nur 4,2 Litern Gesamtverbrauch auf 100 Kilometern aus, 0,3 Liter weniger als bislang. Entsprechend fällt der CO2-Wert geringer aus: Er beträgt fortan nur noch 110 Gramm pro Kilometer, was einem Minus von rund acht Prozent entspricht. Höchstwerte bei Agilität und Fahrspaß verspricht der ix20 blue 1.6 CRDi, der mit 85 kW (116 PS) Leistung aus dem Vollen schöpft. Die Beschleunigungszeit von null auf 100 km/h beträgt 11,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit 183 km/h. Für besondere Effizienz stehen der Gesamtverbrauch von 4,4 Litern Dieselkraftstoff und ein durchschnittlicher CO2-Wert von 115 Gramm pro Kilometer - eine Verringerung von zehn Gramm.

Sorglos-Paket: Fünf Jahre Garantie und Mobilitätszusage für 15 Jahre

Sparen lässt sich mit dem ix20, der zusammen mit dem i30 und dem Tucson im europäischen Produktionswerk der Marke im tschechischen Nosovice vom Band läuft, aber auch anderweitig: Dank der fünf Jahre währenden Garantiezusage von Hyundai ohne Kilometer-Begrenzung ist jeder Besitzer des kleinen Multitalents vor unliebsamen Überraschungen umfangreich geschützt. Das Rundum-Sorglos-Paket komplettiert eine gleichfalls 60 Monate geltende Mobilitätsgarantie, die sich nach jeder Wartung bei einem autorisierten Vertragsbetrieb um ein weiteres Jahr verlängert - ohne Begrenzung des Fahrzeugalters und bis zu einer Gesamtfahrleistung von 200.000 Kilometern. Was hinzu kommt: Gleichfalls für fünf Jahre sorgt Hyundai MapCare für ein kostenloses jährliches Kartenupdate bei allen Modellen, die ab Werk mit einem Navigationsgerät ausgeliefert werden.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai ix20: 6,5-4,2;

CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 150-110; Effizienzklasse: D-A.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Pressekontakt