Pressetext

Der Hyundai H350 Bus

  • H350 Bus ist der ideale Personentransporter im Reise- oder Shuttledienst
  • Zwei Sitzkonfigurationen erhältlich – auf Wunsch bietet Schiebetür bequemen Zugang
  • Leistungsstarker CRDi-Diesel mit Harnstofftechnologie erfüllt Abgasnorm Euro 6

- Mit einem speziell für das europäische Transportgewerbe entwickelten Multitalent ist Hyundai in Deutschland seit 2015 in der 3,5-Tonnen-Klasse vertreten.

Die H350 genannte Baureihe wird als Kastenwagen mit der Bezeichnung Cargo mit 5,52 Metern oder 6,20 Metern Länge, als Fahrgestell als Basis für Koffer- oder Wohnmobilaufbauten sowie als Bus-Version mit insgesamt 14 Sitzplätzen angeboten. Als vielseitig einsetzbarer Personentransporter überzeugt der Hyundai H350 Bus mit zahlreichen Innovationen sowie einem funktionalen und zugleich stilvoll-markanten Design. An das markentypische Erscheinungsbild der Pkw-Modelle erinnert der Hexagonal-Grill. Der als M2-Fahrzeug homologierte Bus offeriert hohen Komfort, moderne Technologien und ausgeprägte Effizienz. Und er punktet mit Pkw-ähnlichen Fahreigenschaften sowie einem hochwertigen Interieur. Den Antrieb des Hecktrieblers übernimmt ein Turbodiesel-Direkteinspritzer mit 125 kW (170 PS) Leistung, der serienmäßig mit einer Start-Stopp-Automatik ausgerüstet ist. Ebenfalls immer an Bord des Hyundai H350 Bus ist eine Spurhaltewarnsystem.

Einstieg leicht gemacht: Zwei Tür- und Sitzkonfigurationen stehen zur Wahl

Der H350 Bus ist in zwei Versionen lieferbar. Beide verfügen über 14 Sitzplätze. In der Basisvariante verzichtet der H350 auf die seitliche Schiebetür und den Beifahrersitz, so dass der Einstieg der Passagiere durch die Beifahrertür erfolgen kann. Die Sitzanordnung sieht in dieser Konfiguration hinter dem Fahrer drei Sitzreihen mit jeweils drei Sitzen sowie eine letzte Reihe mit vier Plätzen vor. Alternativ dazu steht eine Variante mit Beifahrersitz zur Wahl, bei welcher der Zustieg über eine Schiebetür auf der rechten Fahrzeugseite vorgesehen ist. Den Einstieg erleichtert dabei eine elektrisch ausfahrbare Trittstufe. Zugunsten eines großzügigeren Durchgangs zu den hinteren Plätzen sind im Zugangsbereich in der zweiten Sitzreihe nur zwei Einzelsitze verbaut. Unabhängig, welcher Variante der Vorzug gegeben wird: Der H350 Bus eignet sich ideal für Busunternehmer, als Hotel-Bus oder als Shuttle-Fahrzeug etwa im Rahmen von Großveranstaltungen.

Bei der Entwicklung des H350 Bus wurde großer Wert auf den Schutz der Passagiere gelegt. So verfügt der Hyundai Personentransporter beispielsweise serienmäßig über eine Fahrdynamikregelung mit Überschlagschutz, eine leistungsfähige Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum, Traktionskontrolle, Bremsassistent und Berganfahrhilfe. Das serienmäßige Spurhaltewarnsystem schlägt zudem beim unbeabsichtigten Verlassen des Fahrstreifens Alarm.

Durch die Einzelradaufhängung an MacPherson-Federbeinen vorne ist der H350 bestens für Fahrkomfort und Lenkpräzision gerüstet. Eine aufwendige Dämmung und eine bestmögliche Entkopplung des Fahrwerks halten lästige Fahr- und Windgeräusche höchst effektiv vom Innenraum fern. Die Passagiere entspannen nicht nur in den bequemen Sitzen mit höhenverstellbaren Kopfstützen, die auf Wunsch mit klappbaren Armlehnen ausgerüstet werden. Sie können die Umgebung dank der großzügig bemessenen Fensterflächen zudem besonders intensiv genießen. Dank des langen Radstands von 3,67 Metern haben an Bord nicht nur die Insassen jede Menge Platz. Hinter der letzten Sitzreihe steht auch ein großer Gepäckraum mit einer Laderaumtiefe von 54 Zentimetern zur Verfügung. In Verbindung mit der niedrigen Ladekante können selbst größere Koffer dort problemlos verstaut werden.

Im Blickpunkt hat der H350 Bus aber nicht nur das Wohlbefinden der Passagiere. Auch dem Fahrer erleichtert eine umfangreiche Komfort- und Funktionsausstattung unterwegs die Arbeit. Unter anderem serienmäßig an Bord sind Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber im Fahrerhaus, eine Geschwindigkeitsregelanlage, Bordcomputer sowie zahlreiche praktische Ablagen und drei 12-Volt-Steckdosen im Armaturenbrett. Wie der Passagierraum, der auf Wunsch zum Beispiel um Ablagen oder Leseleuchten sowie um eine selbstdimmende Verglasung ergänzt werden kann, stehen auch für die Fahrerkabine weitere Annehmlichkeiten optional zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise Audio- oder Navigationssystem, Klimaanlage, Standheizung oder Rückfahrkamera sowie Einparkhilfen vorne und hinten. Damit der Fahrer des H350 Bus auch lange Strecken problemlos absolvieren kann, wird der Fahrersitz auf Wunsch als Schwingsitz, mit Armlehne und inklusive Sitzheizung angeboten.

Fortbewegung von leichter Hand: Kraftvoller Vierzylinderdiesel macht tüchtig Schub

Der leistungsstarke Vierzylinder-Turbodiesel mit Direkteinspritzung und 2,5 Litern Hubraum sorgt mit 125 kW (170 PS) und einem maximalen Drehmoment von 422 Newtonmetern für zügige Fortbewegung und kraftvolles Durchzugsvermögen. Das Fahrzeug ist somit bestens für die Personenbeförderung ausgelegt. Wie bei allen anderen H350-Varianten sorgt moderne Harnstofftechnologie in Verbindung mit Katalysator und Partikelfilter für die Reinigung der Abgase, weshalb der Hyundai Platzmeister die Euro 6-Abgasnorm erfüllt.

Für gewerbliche Nutzer ebenfalls von besonderer Bedeutung: Nur alle 30.000 Kilometer oder alle zwei Jahre muss der H350 Bus zum Service in die Werkstatt. Und auch das umfangreiche Garantiepaket sorgt für ausgeprägte Dauerlaufqualitäten. Käufer haben die Wahl zwischen drei Jahren Neufahrzeug- und Mobilitätsgarantie ohne Kilometerbegrenzung oder fünf Jahren Laufzeit bis zu einer Fahrleistung von maximal 200.000 Kilometer.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Aufgrund der Homologation als Fahrzeug nach Klasse M2 entfällt die Angabe der Verbrauchs- und Emissionswerte nach Pkw-EnVKV.