Pressetext

H-1 Travel: Praktischer Begleiter für Familie und Gewerbetreibende

  • Kultivierter 2,5-Liter-Common-Rail-Diesel wird in drei Leistungsstufen angeboten
  • Großraumlimousine mit acht Sitzplätzen ideal für Personentransport
  • Eigenständiges Design unterstreicht eleganten Auftritt

- Preiswert in der Anschaffung, günstig im Unterhalt, vielseitig in den Nutzungsmöglichkeiten und robust im täglichen Einsatz

Das sind seit jeher die Tugenden der Großraumlimousine H-1 Travel. Mit der Einführung des Modelljahrgangs 2016 kommen zahlreiche weitere positive Eigenschaften des vielseitigen Personentransporters im Hyundai Modellprogramm hinzu. Denn der in den drei Ausstattungslinien Classic, Trend und Premium angebotene Achtsitzer bietet nun je nach Variante so angenehme Details wie zum Beispiel ein beheizbares Lenkrad, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Geschwindigkeitsregelanlage oder kühlbares Handschuhfach. Auf Wunsch ist ein Radio-Navigationssystem mit sieben Zoll großem Touchscreen, DAB+-Empfangsstandard und Rückfahrkamera lieferbar. Der in den drei Leistungsstufen 85 kW (116 PS), 100 kW (136 PS) oder 125 kW (170 PS) erhältliche 2.5 CRDi-Dieseldirekteinspritzer erfüllt ab sofort die Euro 6-Abgasnorm und ist dank effizienzsteigernder Maßnahmen zurückhaltender bei den Abgasemissionen - je nach Motorisierung konnte der CO2-Ausstoß um bis zu sechs Gramm pro Kilometer gesenkt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer beginnt bei 26.750 Euro für den H-1 Travel Classic mit 85 kW (116 PS) Leistung.

Trendsetter: Linienführung nimmt Abschied vom Kastendesign früherer Zeiten

Auf den ersten Blick wird deutlich, dass der H-1 Travel weitaus mehr als nur ein nutzwert-orientierter Personen-Transporter ist: Dank markanter Linienführung und harmonisch in die Formgebung eingearbeiteter Details wie den markanten Wölbungen oberhalb der Radhäuser fährt er als eleganter Kleinbus mit Charakter vor. Zudem ist der H-1 Travel nicht nur ein verlässlicher Partner für den Personentransport in urbanen Regionen, sondern dank einer Leistung von bis zu 125 kW (170 PS) zugleich eine zügige Reiselimousine mit ausgeprägten Komfortqualitäten auf Langstrecken. Kurzum: Der H-1 Travel macht als Hotel-Shuttle eine ebenso gute Figur wie als Mannschaftsbus von Sportvereinen oder Reisebegleiter für die Großfamilie. Dafür bürgt er mit unter anderem mit weit öffnenden Türen und üppig dimensionierten Schiebetüren für den bequemen Ein- und Ausstieg sowie eine praktische Heckklappe für den einfachen Zugang zum 842 Liter großen Kofferraum. Große Fensterflächen und Außenspiegel, die eine gute Übersicht gewährleisten, erleichtern darüber hinaus den täglichen Umgang mit dem vielfach bewährten Platzmeister.

Schwerathlet: Bei Bedarf kommen bis zu 2,3 Tonnen an den Haken

Hohe Alltagstauglichkeit und ein üppiges Platzangebot stehen beim H-1 Travel ohnehin ganz obenan. Trotz der großzügigen Länge von 5,15 Metern, einer Breite von 1,92 Metern und einer Höhe von 1,93 Metern passt der Hyundai Kleinbus in die meisten Garagen und macht auch vor der Einfahrt in ein Parkhaus keinen Halt. Ein Wendekreis von 11,2 Metern und die feinfühlige Servolenkung erleichtern das Rangieren, wenn es einmal eng wird. Mit seinem großzügigem Innenraum erweist sich der H-1 Travel als wahres Luxustaxi: Auch Großgewachsene können sich an Bord des Kleinbusses nach Belieben lang machen, die Insassen genießen durch die hohe Sitzposition uneingeschränkte Übersicht auf Verkehr und Umgebung. Die zweite Sitzreihe ist längs verschiebbar, und sowohl in der zweiten als auch in der dritten Sitzreihe sind die Lehnen im Verhältnis 60:40 klapp- und neigungsverstellbar. Verlässlichkeit strahlen die Werte für Zuladung und zulässige Anhängelast aus: Maximal dürfen 790 Kilogramm zugeladen werden. Wem dies nicht reicht, kann weitere bis zu 2.300 Kilogramm Gewicht an den Haken nehmen. Die Stützlast beträgt 100 Kilogramm.

Umfassenden Schutz bietet der Maxi-Van dank seiner umfangreichen Sicherheitsausstattung, die auch die möglichen Folgen von Unfällen vermindert. Die crash-erprobte Sicherheitskarosserie wird in ihrer computer-berechneten Struktur von vier ringförmigen Streben verstärkt, die rund um die Windschutzscheibe, hinter den vorderen Türen, hinter den Schiebetüren und am Fahrzeugheck, platziert sind. Zusätzlichen Schutz bei einem Unfall bietet eine spezielle Verstärkung zwischen Motorraum und Fahrerkabine. Hinzu kommt ein ganzes Paket aktiver und passiver Sicherheitselemente: Airbags für Fahrer und Beifahrer, höhenverstellbare Automatikgurte vorn mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer sowie höhenverstellbare Kopfstützen auf allen acht Sitzplätzen zählen ebenso dazu wie das elektronische Stabilitätsprogramm ESP inklusive Traktionskontrolle und einem Überschlagschutz. Die Leistung der vier Scheibenbremsen verbessern ein Antiblockier-Bremssystem mit elektronischer Bremskraftverteilung und ein Bremsassistent, der die Großraumlimousine im Notfall mit voller Bremskraft schnellstmöglich zum Stillstand bringt.

Mannschaftsaufstellung: Bequeme Sitzplätze und viel Platz für acht

Gute Ideen, sorgfältig und mit viel Gespür umgesetzt, weist auch das Cockpit auf. Es zeigt sich im Modelljahr 2016 nochmals verbessert, bietet Instrumente mit besserer Ablesbarkeit und einen serienmäßigen Bordcomputer. Enge ist im Innenraum zudem ein Fremdwort. Die Insassen nehmen in Reihe 1 auf Sitzen mit viel Seitenhalt und in der zweiten und dritten Reihe auf bequemen Sitzbänken mit viel Bewegungsraum Platz. Ein höhenverstellbarer Fahrersitz und das neigungsverstellbare Lenkrad ermöglichen dem Fahrer eine optimale Sitzposition hinter dem Steuer. Zahlreiche Ablagen erleichtern das Verstauen von Unterlagen - Fächer unterschiedlicher Größe finden sich beispielsweise in den Türen und auf dem Armaturenbrett. Gleich zwei große und verschließbare Handschuhfächer, in den Ausstattungslinien Trend und Premium kühlbar, nehmen darüber hinaus Utensilien jeglicher Art auf.

Für den H-1 Travel stehen drei Ausstattungslinien zur Auswahl. Einstiegsmodell ist der H-1 Travel Classic, der mit 85 kW (116 PS) Leistung angeboten wird und vor allem für preisbewusste Gewerbetreibende interessant ist. Neben dem umfangreichen Serien-Sicherheitspaket bietet diese Variante unter anderem elektrisch verstellbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber. Eine Klimaanlage inklusive Pollenfilter und Umluftschalter und zusätzlicher Bedieneinheit im Fond schafft ein angenehmes Raumklima im mit zwei Schiebetüren und großer Heckklappe ausgerüsteten H-1 Travel. Diverse Getränkehalter befinden sich ebenso wie eine 12-Volt-Steckdose an Bord.

Ganz dem Komfort verschrieben hat sich die Trend-Variante, die für die Motorisierungen mit 100 kW (136 PS) oder 125 kW (170 PS) angeboten wird. Sie bietet zusätzlich eine Alarmanlage, beheizbare Außenspiegel, Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung sowie Lederlenkrad und Lederschaltknauf. Ein Rückfahrwarnsystem schützt zuverlässig vor Kollisionen. Ebenfalls Serie ab Trend: Ein integriertes CD-Radio mit MP3-Funktion und Lenkradfernbedienung. Im Jahrgang 2016 ist außerdem ein beheizbares Lenkrad serienmäßig an Bord, und die leistungsstärkste Variante mit Fünfstufenautomatik verfügt jetzt über eine Geschwindigkeitsregelanlage. Genau das richtige Modell für gehobene Ansprüche ist der H-1 Travel Premium mit dem 125 kW (170 PS) starken Top-Aggregat, der von außen an den sportlichen Leichtmetallfelgen im 17 Zoll-Format und dunkel getönten Scheiben ab B-Säule zu erkennen ist. Innen verfügt der Premium über eine hochwertige Lederausstattung inklusive Sitzheizung vorne.

Neben Metallic- oder Mineraleffektlackierungen ergänzt ein Radio-Navigationssystem mit sieben Zoll großem Touchscreen die Optionenliste für Trend und Premium. Die Anlage bietet nicht nur einen verlässlichen Routenführer, sondern empfängt Radiosender im DAB+-Standard. Damit ist unterwegs für gleichbleibend gute Qualität gesorgt. Zum Lieferumgang zählt darüber hinaus eine Rückfahrkamera. Ebenfalls selbstverständlich ist Hyundai MapCare - fünf Jahre lang gibt es einmal jährlich ein kostenloses Update des Kartenmaterials. Angeboten wird das Navigationssystem in Verbindung mit einem Lichtsensor, der die automatische Steuerung des Abblendlichts übernimmt. Weitere Extras sind eine herausnehmbare dritte Sitzreihe für alle Ausstatungsvarianten, Armlehnen mit Lederbezug für Fahrer- und Beifahrersitz an Bord des H-1 Travel Premium, dunkel getönte Scheiben ab der B-Säule für die Trend-Versionen und das Trend-Paket für den Classic. Es umfasst Alarmanlage, beheiz- und elektrisch anklappbare Außenspiegel, Einparkhilfe hinten, Lederlenkrad und Lederschaltknauf sowie Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung.

Tempomacher: Maximal 441 Newtonmeter Drehmoment schon bei 2.000 Touren

Ebenso wie gute Beladungsmöglichkeiten, hoher Komfort und ein umfangreiches Sicherheitspaket den H-1 Travel auszeichnen, gehören auch Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit zu den Eigenschaften des Personentransporters. Dafür bürgt ein 2,5-Liter-Common-Rail-Diesel, der wahlweise 85 kW (116 PS), 100 kW (136 PS) oder 125 kW (170 PS) leistet, und ein robustes wie agiles Fahrwerk, das den H-1 Travel selbst bei voller Zuladung und hohen Geschwindigkeiten nicht aus der Ruhe bringt.

Seine Qualitäten als Reisemobil untermauert der H-1 Travel mit einem modernen Vierzylinder-Common-Rail-Direkteinspritzer mit vier Ventilen pro Zylinder, Turbolader und Ladeluftkühlung. Das Aggregat mit Leichtmetallzylinderkopf, dessen zwei Nockenwellen zuverlässig über eine langlebige Steuerkette angetrieben werden, arbeitet mit einem maximalen Einspritzdruck von 1.600 bar. Die Höchstleistung beträgt in der Top-Version 125 kW (170 PS) und garantiert souveränen Durchzug: 441 Newtonmeter maximales Drehmoment stehen zwischen 2.000 und 2.250 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Derart gut motorisiert, beschleunigt die an eine Fünfstufenautomatik gekoppelte Spitzenmotorisierung den H-1 Travel in 14,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und weiter bis zur Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Beim Kraftstoffverbrauch zeigt sich der Maxi-Van von seiner knauserigen Seite: Lediglich 8,4 Liter Dieselkraftstoff fließen pro 100 Kilometer Fahrstrecke im Durchschnitt durch die Direkteinspritzung des Vierventilers.

Die goldene Mitte markiert die Leistungsstufe mit 100 kW (136 PS), die an ein Sechsganggetriebe gekoppelt ist. Ein maximales Drehmoment von 343 Newtonmetern, das über den breiten Drehzahlbereich von 1.500 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute anliegt, garantiert entspanntes Reisen. Als Höchstgeschwindigkeit werden 168 km/h erreicht, Tempo 100 ist aus dem Stand in 17,6 Sekunden erreicht. Im Einstiegsmodell ist der 2.5 CRDi mit 85 kW (116 PS) und Sechsganggetriebe am Werk. Mit diesem Triebwerk erreicht der H-1 Travel eine Höchstgeschwindigkeit von 154 km/h. Üppige 343 Newtonmeter Drehmoment, die zwischen 1.500 und 2.250 Umdrehungen pro Minute anliegen, bereiten ebenso Freude wie der Gesamtverbrauch von 7,5 Liter Diesel. Mit einer Tankfüllung von 75 Litern kann eine Strecke von 1.000 Kilometern zurückgelegt werden.

Leistungsbasis: Exakt abgestimmtes Fahrwerk mit hohen Sicherheitsreserven

Als zuverlässiger Shuttle-Express mit Langstreckenqualitäten meistert der H-1 Travel dank seines auf hohe Belastungen ausgelegten Fahrwerks auch die maximale Zuladung von bis zu 790 Kilogramm mühelos. Dafür sorgt die Kombination aus Frontmotor und Heckantrieb, die unabhängig vom Beladungszustand und im Zusammenspiel mit der serienmäßigen Traktionskontrolle jederzeit sicheren Vortrieb ermöglicht. Darüber hinaus übernimmt die Einzelradaufhängung vorne an McPherson-Federbeinen in Kombination mit der präzise arbeitenden Servolenkung die zielgenaue Steuerung der Großraumlimousine. An der Hinterachse gewährleistet eine Multilenker-Starrachse mit Schraubenfedern spurtreue Fahreigenschaften, egal, wie viele Personen und welches Gepäck an Bord sind. Hohe Sicherheitsreserven bietet darüber hinaus das serienmäßige elektronische Stabilitätsprogramm ESP. Der Schleuderschutz vermindert mit gezieltem Bremseingriff auf jedes Rad die Gefahr, dass der H-1 Travel aus der Spur gerät. Für zuverlässige Bremswerte sorgen ABS, Scheibenbremsen rundum und ein Bremsassistent, der bei einer Gefahrenbremsung den vollen Bremsdruck aufbaut.

Dauerlauf: Auf Wunsch bis zu fünf Jahre Garantie

Gerade die Hauptzielgruppe des H-1 Travel - kinderreiche Familien und Gewerbetreibende - legen Wert auf kalkulierbare Betriebskosten. Daher erhält der Kleinbus eine Dreijahres-Garantie auf das gesamte Fahrzeug, die ohne Kilometerbegrenzung gilt (Ausnahme: Taxi oder Mietwagen begrenzt auf 100.000 Kilometer). Zusätzlich gewährt Hyundai auch beim H-1 Travel eine Garantie gegen Durchrostung von innen nach außen, die zehn Jahre beträgt. Vor unliebsamen Überraschungen schützt zudem 36 Monate lang, ebenfalls ohne Limitierung der Laufleistung und rund um die Uhr, der Hyundai Euro-Service. Das Sorglos-Paket hilft im Pannenfall etwa mit der Übernahme von Abschlepp- oder Übernachtungskosten, regelt die Reparatur und die Ersatzteilversorgung vor Ort oder sorgt für die Weiter- oder Rückreise der Insassen, falls eine Instandsetzung längere Zeit beansprucht. Diese Mobilitätsgarantie verlängert sich nach jeder Wartung bei einem Hyundai-Vertragspartner jeweils um ein weiteres Jahr ohne Begrenzung des Fahrzeugalters und bis zu einer maximalen Laufleistung von 200.000 Kilometern. Noch mehr Schutz offeriert Hyundai den Besitzern eines H-1 Travel mit der Hyundai Neuwagen Komfort Anschlussgarantie, die den Garantiezeitraum auf ein viertes und fünftes Jahr ausweitet.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H-1 Travel: 8,4-7,5;

CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 225-197; Effizienzklasse: D-B.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Pressekontakt