Neuville siegt für Hyundai bei der Rallye Italien

  • Zweiter Saisonsieg für das Team von Hyundai Motorsport bei der Rallye Sardinien
  • Dani Sordo verbessert sich im i20 WRC in der Fahrerwertung auf Rang zwei
  • Kevin Abbring fährt als Zweitschnellster auf der Power Stage erstmals Punkte ein

- Alghero, Sardinien. Nach einer dominanten Leistung von Thierry Neuville und Nicolas Gilsoul sicherte sich Hyundai Motorsport beim sechsten FIA-Rallye-WM-Lauf in Italien den zweiten Saisonsieg.

Alghero, Sardinien. Nach einer dominanten Leistung von Thierry Neuville und Nicolas Gilsoul sicherte sich Hyundai Motorsport beim sechsten FIA-Rallye-WM-Lauf in Italien den zweiten Saisonsieg. Neuville zeigte am gesamten Wochenende eine grandiose Form und baute seinen Vorsprung an der Spitze bis zum Schlusstag vor Volkswagen-Pilot Jari-Matti Latvala auf 24,8 Sekunden aus.

Für die neue Generation des Hyundai i20 WRC ist es bereits der zweite Triumph dieser Saison. Nach dem Gewinn der Rallye Deutschland 2014 und dem Sieg bei der Rallye Argentinien im vergangenen April, blickt das Team aus Alzenau nun auf drei große Erfolge zurück.

Hyundai-Pilot Dani Sordo und Beifahrer Marc Martí kämpften sich fehlerfrei und ohne Probleme durch die letzten vier Wertungsprüfungen und erreichten die Zielrampe zum vierten Mal in Folge als Viertplatzierte. Der Lohn: zwölf Meisterschaftszähler. Währenddessen waren auch Kevin Abbring und Sebastian Marshall so gut in Fahrt, dass sie die zweitschnellste Zeit auf der Power Stage hinlegten.

Neuville profitierte von einer starken Teamleistung, die ihm zu seinem zweiten Gesamtsieg nach der Rallye Deutschland vor zwei Jahren verhalf. Neun Prüfungssiege gehen auf das Konto des Belgiers, der sich ab der siebten Wertungsprüfung am Freitag die Führung nicht mehr nehmen ließ

Ein fantastisches Wochenende! Ich freue mich, dass ich diesen Sieg mit einem so unglaublich tollen Team teilen darf. Wir hatten schwierige Zeiten, wie in Portugal. Aber wir haben fest zusammengehalten und unsere Mühen wurden belohnt. Das ist ein ganz besonderes Ergebnis: Der neue Hyundai i20 WRC ließ sich einwandfrei bewegen. Hoffentlich können wir dieses Ergebnis als Ansporn für die restliche Saison nutzen; es ist jedenfalls gut für unser Selbstvertrauen

Thierry NeuvilleFahrer Hyundai Motorsport

Dani Sordo ließ sich nicht beirren und sicherte sich den vierten Platz beim Rallye-Event auf der Mittelmeerinsel Sardinien. Als Viertplatzierter mit 68 Punkten kürte er sich zum neuen Meisterschaftszweiten. In der Markenwertung festigt Hyundai so Platz zwei.

Diese Rallye war keinesfalls einfach. Ein paar Prüfungen waren sehr schwierig, schmal und rutschig. Diese Bedingungen passten nicht wirklich zu meinem Fahrstil. Wir haben dann alles aus uns und dem Auto herausgeholt, was möglich war. Es ist ein weiterer vierter Platz, aber ich bin jetzt Gesamtzweiter, das ist großartig

Dani SordoFahrer Hyundai Motorsport

Auch Hyundai-Pilot Kevin Abbring hatte viel Positives zu berichten. Am Samstagmorgen erzielte der Niederländer seine erste Gesamtbestzeit und sammelte als Zweitschnellster auf der Power Stage erstmals Punkte.

Das war ein guter Tag für uns. Wir sind gestärkt aus dieser Rallye hervorgegangen und haben ein gutes Set-up für die Zukunft gefunden. Der Sieg von Thierry und Nicolas ist etwas Besonderes. Er zeigt, welche Fortschritte man mit Teamwork erreichen kann. Deshalb bin ich gern ein Teil von Hyundai Motorsport und will bald wieder bei einer WRC-Rallye antreten.

Kevin AbbringFahrer Hyundai Motorsport

Für Hyundai Motorsport ist es die erfolgreichste Saison überhaupt: Noch bevor die Hälfte der WM-läufe absolviert ist, hat das Team bei fünf von sechs WM-Rallyes das Podium erreicht und zwei Siege gefeiert. Die Neuentwicklung des Hyundai i20 WRC-Fahrzeugs trägt sichtbar Früchte.

Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber wir sind zuversichtlich, dass wir diese großartige Saison weiterhin erfolgreich fortsetzen werden. In Polen stehen uns neue Herausforderungen bevor, aber wir sind gut vorbereitet.

Michel NandanTeamchef Hyundai Motorsport