Hyundai startklar für das 24h-Rennen am Nürburgring

  • Von Hyundai Motor Deutschland eingesetzte Fahrzeuge dominieren die Klasse
  • Hyundai i30 1.6T fährt die Bestzeit in der SP2T
  • Schwierige Bedingungen im Nacht-Qualifying

- Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Rennen auf der legendären Nürburgring Nordschleife sind geschaffen: Die beiden Rennfahrzeuge von Hyundai Motor Deutschland starten auf Platz eins und zwei.

Für die Pole-Position hat sich der Hyundai i30 1.6T mit der Startnummer 133 qualifiziert. Die schnellste Rundenzeit auf dem 25,378 Kilometer langen Eifelkurs wurde mit 10:05,368 Minuten gestoppt. Der Hyundai Veloster mit der Startnummer 134 belegte im Zeittraining den zweiten Rang.
Die Startaufstellung für das 24h-Rennen am Nürburgring wird in zwei Qualifyings ermittelt.

Das erste am Donnerstagabend und das zweite am Freitagvormittag. Insbesondere das Nachttraining am Donnerstag hatte es in sich. Die Bedingungen waren sehr anspruchsvoll.Teilweise war die Strecke noch trocken, an anderen Abschnitten hatte es geregnet. Es war schwierig vorherzusagen, wie es in hinter der nächsten Kurve aussieht.

Markus SchrickGeschäftsführer Hyundai Motor Deutschland

Trotz der widrigen Bedingungen sind alle acht Fahrer ihre Pflichtrunden in der Dunkelheit gefahren, beide Rennfahrzeuge präsentierten sich dabei äußerst zuverlässig.

Das traditionsreiche 24h-Rennen am Nürburgring, das in diesem Jahr zum 44. Mal ausgetragen wird, startet am Samstag (28. Mai 2016) um 15:30 Uhr.

Pressekontakt