Neuer Hyundai Tucson schließt finale Testphase mit Bravour ab

  • Intensives Testprogramm mit dem neuen Hyundai Tucson abgeschlossen 
  • Kompaktes SUV absolvierte Härtetests hinsichtlich Fahrverhalten und Qualität.
  • Digitale Weltpremiere des neuen Tucson am 15. September um 02:30 Uhr (CET)

- Der neue Hyundai Tucson ist bereit für die Markteinführung.

Der neue Hyundai Tucson ist bereit für die Markteinführung. Nach Abschluss eines intensiven Testprogramms hat das kompakte SUV, das gegen Ende dieses Jahres in Europa in den Handel kommt, die intensiven Entwicklungs- und Testfahrten sowie Qualitätskontrollen mit Bravour abgeschlossen.

Play
Highlights

Mit der vierten Generation setzt Hyundai erstmals auch beim Tucson die Designphilosophie „Sensuous Sportiness“ um. Das alltagstaugliche Kompakt-SUV bietet seinen Fahrern neben praktischem Alltagsnutzen und geräumigem Platzangebot auch umfangreichen Fahrspaß mit einer großen Bandbreite an Antrieben inklusive Allradantrieb.

Intensive Entwicklungsphase

In den vergangenen Monaten durchlief der neue Hyundai Tucson umfangreiche Härtetests und wurde unter unterschiedlichsten Bedingungen auf die Probe gestellt. Bei sogenannten fahrdynamischen Dauertests auf der berühmten Nordschleife des Nürburgrings musste der neue Hyundai Tucson seine Haltbarkeit unter Beweis stellen. Darüber hinaus wurden umfangreiche Erprobungsfahrten auf Europas Straßen durchgeführt, um das Kompakt-SUV auf Herz und Nieren zu prüfen: Im tiefsten Winter in Schweden über Anhängertests in den Alpen bis hin zu Fahrten unter der heißen Sonne Süd-Spaniens stellten die Ingenieure von Hyundai sicher, dass auch die vierte Generation des Hyundai Tucson die hohen Erwartungen der europäischen Kunden erfüllen wird.

Auf einem speziellen Testgelände in der Tschechischen Republik wurde das Allradsystem, die Drehmomentverteilung sowie der Drehmomentaufbau bei niedrigen Geschwindigkeiten unter verschiedenen Bedingungen erprobt und getestet. Besonderes Augenmerk legten die Ingenieure auf die Themen Karosseriesteifigkeit und Fahrzeugverschränkung. 

Auf speziellen Fahrbahnbelägen zur Überprüfung des Fahrzeugs hinsichtlich seines NVH-Verhaltens (Noise Vibration Harshness) wurden die Fahrgeräusche und die Geräuschfrequenz im Fahrzeuginnenraum gegenüber dem Vorgänger nochmals optimiert. Zudem wurde der Hyundai Tucson auf regennasser Fahrbahn erprobt und meisterte Fahrten durch 20 bis 30 Zentimeter tiefe Wasserfurten problemlos. 

Außerdem mussten die Feststellbremse, die Berganfahrhilfe (Autohold-Assistent) und die Bergabfahr- und Geländehilfe (Downhill Brake Control) ihre Belastbarkeit an steilen Steigungen zwischen 30 und 45 Prozent unter Beweis stellen. Die Kupplung wurde bewusst am Hang stark beansprucht, um sicherzustellen, dass die vierte Generation des Hyundai Tucson für alltägliche Herausforderungen bestens gerüstet ist. Dazu gehörten auch anspruchsvolle Anhängertests in den österreichischen Alpen rund um den Großglockner. 

Play
Footage

Mit mehr als sieben Millionen verkauften Einheiten weltweit seit seiner Markteinführung im Jahr 2004, davon allein 1,4 Millionen in Europa, gehört der Tucson zu den Bestsellern von Hyundai. In Deutschland erreichte das kompakte SUV, das von 2010 bis 2015 unter der Bezeichnung ix35 in Europa vermarktet wurde, bis heute insgesamt 268.000 Zulassungen. Alleine die dritte Generation verkaufte sich in Deutschland seit ihrer Markteinführung 2015 über 115.000 Mal. Produziert wird der Hyundai Tucson im tschechischen Werk der Hyundai Motor Manufacturing Czech (HMMC) in Nošovice.

Die digitale Weltpremiere des neuen Tucson findet am 15. September um 02:30 Uhr (CET) statt. Ein Livestream sowie ein Teaser-Video und Bilder werden auf www.hyundai.com und auf den sozialen Kanälen von Hyundai abrufbar sein.

***
Verbrauchs- und Emissionsangaben:
Der neue Hyundai Tucson ist noch nicht im Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgt im Rahmen der Markteinführung.