Mit dem Hyundai ix35 Fuel Cell emissionsfrei quer durch Europa

  • Von Bergen nach Bozen: 2.500 Km, fünf Länder in fünf Tagen, null Emissionen
  • Langstreckentour unterstreicht Reichweite von 600 Kilometern
  • Neue Fuel Cell App gibt online Auskunft über Wasserstoff-Tankstellen 

- Atemberaubende Landschaften, Autobahn und Stadtverkehr - bei einer fünftägigen Fahrt von Bergen nach Bozen hat Hyundai die Alltags- und Langstreckenqualität des ix35 Fuel Cell unter Beweis gestellt.

Neun Hyundai ix35 Fuel Cell, die ihre Energie für den Elektroantrieb mit Hilfe einer Brennstoffzelle (Fuel Cell) an Bord aus Wasserstoff gewinnen, absolvierten problemlos die rund 2.500 Kilometer lange Strecke von Norwegen über Dänemark, Deutschland und Österreich bis nach Italien. Auf dem Weg nach Süden machte der Konvoi aus insgesamt neun SUVs Hyundai ix35 Fuel Cell, der von wechselnden Journalistenteams aus vier europäischen Ländern pilotiert wurde, Station bei der deutschen Hyundai-Zentrale in Offenbach

Hyundai unterstreicht damit seinen Ruf als Pionier bei der Entwicklung von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb. Mit dem Hyundai ix35 Fuel Cell und dem neuen Hyundai IONIQ, der in den nächsten Monaten als Hybrid- und als Elektrofahrzeug sowie 2017 als Plug-in-Hybrid auf den Markt kommt, bietet Hyundai als einziger Hersteller alle wichtigen alternativen Antriebe.

Markus SchrickGeschäftsführer Hyundai Motor Deutschland

Auf der 2.500 Kilometer langen Strecke bewiesen die Hyundai ix35 Fuel Cell Zuverlässigkeit und Alltagstauglichkeit bei unterschiedlichsten Straßen- und Wetterverhältnissen. Gleichzeitig belegte der Dauertest, welche Fortschritte der Aufbau der Infrastruktur an Wasserstoff-Tankstellen in Europa macht. Im norwegischen Bergen, wo die Tour startete, wird demnächst eine neue Station das Netz zwischen der Hauptstadt Oslo sowie der Süd- und Westküste dichter knüpfen. Das benachbarte Dänemark, nächste Etappe der Reise, hat als erstes europäisches Land mit neun Wasserstoff-Tankstellen bereits ein flächendeckendes Netz.

Schon im Laufe dieses Jahres soll die Infrastruktur in Deutschland auf 50 Tankstellen erweitert werden. Auch am Standort von Hyundai Motor Deutschland in Offenbach wird noch in diesem Sommer eine Wasserstofftankstelle eröffnet. Dank der Reichweite von fast 600 Kilometern, die der Hyundai ix35 Fuel Cell mit einer Tankfüllung zurücklegt, stellten jedoch auch größere Strecken die teilnehmenden Teams vor keinerlei Probleme. Das SUV hat eine Systemleistung von 100 kW (136 PS) und erreicht damit eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Die Tanks, in denen der Wasserstoff mit rund 700 bar Druck gespeichert wird, lassen sich innerhalb von drei Minuten komplett befüllen - kein spürbarer Unterschied zum Betanken eines Benziner oder Diesels, aber deutlich schneller als das Laden eines Elektrofahrzeugs mit einer Batterie als Energiespeicher.

Bei ihrer langen Reise von Norden nach Süden konnten sich die neun Teams auch auf die Unterstützung der neuen „Fuel Cell App“ von Hyundai verlassen, die für mobile Geräte mit Android- oder Apple-iOS-Betriebssystem zur Verfügung steht. Sie bietet als bislang erste einen jederzeit aktuellen Überblick über alle Wasserstoff-Tankstellen, die in Europa betriebsbereit sind. 

Die gesamte Route des Teams lässt sich außerdem mit der App „Fuel Cell 360“ per Smartphone oder Tablet nacherleben, die ebenfalls für Android und Apple iOS kostenlos zum Herunterladen bereit steht. 

Kraftstoffverbrauch in kg/100 km kombiniert für den Hyundai ix35 Fuel Cell: 0,95;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; Effizienzklasse: A+.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Pressekontakt