Hyundai startet Influencer Kampagne zum neuen IONIQ

  • Hyundai setzt zum Marktstart des IONIQ auf innovative Kommunikation
  • Vier namhafte deutsche Influencer erklären Details des neuen Hyundai IONIQ
  • Start der Kampagne ab Ende Oktober

- Mit dem neuen Hyundai IONIQ startet Hyundai in die Zukunft der Mobilität.

Der IONIQ ist das erste Modell, das konsequent für drei alternative Antriebstechnologien entwickelt wurde: als Hybrid, als reines Elektrofahrzeug und als Plug-in Hybrid. Zusammen mit dem ix35 Fuel Cell, dem seit 2013 ersten in Serie produzierten Fahrzeug mit Brennstoffzelle, ist Hyundai damit weltweit der erste Automobilhersteller, der alle wichtigen alternativen Antriebe in Serie anbietet.

Doch nicht nur bei der Entwicklung des IONIQ ist Hyundai neue Wege gegangen, auch bei der Kommunikation setzt die Marke auf Innovation: Erstmalig unterstützt Hyundai mit einer Influencer Kampagne die Markteinführung des IONIQ. In vier Filmsequenzen, die in Zusammenarbeit mit Virtue Worldwide, der Kreativagentur von VICE entstanden sind, stehen jeweils ein namhafter Influencer aus den Bereichen Sport, Musik und Tanz sowie der Hyundai IONIQ im Mittelpunkt. Ziel ist es, Analogien zwischen dem Betätigungsfeld der jeweiligen Influencer und den Eigenschaften des IONIQ zu schaffen.

Play

Wir zeigen mit dem IONIQ, wie die Mobilität zukünftig aussehen wird. Daher haben wir uns entschieden, zur Markteinführung des neuen Modells ebenfalls neuartige Ansätze zu nutzen. Die Zusammenarbeit mit den Influencern ermöglicht es uns, die Eigenschaften und Merkmale des IONIQ auf emotionale Art zu erklären.

Markus SchrickGeschäftsführer Hyundai Motor Deutschland GmbH
Play

So zeigt der ehemalige Fußballspieler Christoph Metzelder, dass die Energie eines vollen Fußballstadions dafür sorgt, dass die Spieler immer wieder zu Höchstleistungen angespornt werden – ihre „Batterie“ wird durch den Jubel der Fans aufgeladen, ähnlich dem kabellosen Laden von Smartphones im Hyundai IONIQ. In der Filmsequenz mit dem deutschen Olympia-Schwimmer Steffen Deibler wird die Aerodynamik und Effizienz des neuen Hyundai Modells in Szene gesetzt. Sowohl der Schwimmer als auch das Fahrzeug kämpfen gegen Widerstände an: Der Schwimmer gegen das Wasser, der Hyundai IONIQ gegen den Luftwiderstand. Um sich im Wasser möglichst schnell und mit der höchstmöglichen Effizienz fortzubewegen, wendet der Schwimmer bestimmte Techniken an. Ähnlich wie ein Schwimmer, bietet der Hyundai IONIQ der Luft durch seine leichte und aerodynamische Bauweise wenig Widerstand und bringt seine Kraft damit optimal auf die Straße.

Play

Mit Hilfe der Choreografin, Tänzerin und Schauspielerin Nikeata Thompson wird gezeigt, wie die kamera- und radarbasierten Sicherheitssysteme des Hyundai IONIQ und das Raumgefühl beim Tanzen zusammenhängen. Den Zusammenhang zwischen der Arbeitsweise eines DJs und dem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe des IONIQ, zeigt die bekannte DJane Karla Kenya: Die Musikerin arbeitet mit zwei Mischpulten, da diese Arbeitsweise einen reibungslosen Übergang zwischen verschiedenen Musiktitel ermöglicht, genauso wie auch das Doppelkupplungsgetriebe ohne Tempoverlust die Schaltvorgänge durchläuft.

Play

Die Kampagne wird zeitgleich mit dem Marktstart des neuen Hyundai IONIQ Hybrid ab Ende Oktober ausgestrahlt. Der IONIQ Elektro wird Ende November in den Handel kommen. Komplettiert wird das Trio im Sommer 2017 mit der Markteinführung des IONIQ Plug-in Hybrid.

***

Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Elektro: 11,5. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Elektro: 0. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0. CO2-Effizienzklasse: A+

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Hybrid: 3,9-3,4. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 92-79. CO2-Effizienzklasse: A+

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Plug-in Hybrid: 1,5.CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 32. CO2-Effizienzklasse: A+

Der IONIQ Plug-in-Hybrid ist noch nicht für den deutschen Markt homologiert. Die Angaben stellen vorläufige Daten dar.

Pressekontakt