Hyundai Grand Santa Fe fährt nach Modellpflege sicherer in den Handel

  • Verbessertes Sicherheitspaket mit radargestützter Notbremsfunktion und Totwinkel-Assistent
  • Neue Komfort-Features erleichtern den Alltag. Start/Stopp-Automatik senkt den Verbrauch
  • Überarbeitetes Design sorgt für klare Differenzierung zum Santa Fe

- Sicherer, komfortabler und edler – Hyundai bringt ab sofort seinen überarbeiteten Grand Santa Fe zu den Händlern. Das neue Modell wurde in vielen Bereichen deutlich verbessert.

Es überzeugt mit seinem aufgefrischten Design, erweiterten Komfort-Features und einer verbesserten Effizienz. Serienmäßig sind immer der effiziente 2,2-Liter-Dieselmotor, der elektronisch geregelte Allradantrieb und das besonders sanft schaltende 6-Gang-Automatikgetriebe an Bord. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Hyundai Grand Santa Fe beginnt bei 47.800 Euro.

Eigenständiges Design und doch klar ein Hyundai

Optisches Highlight ist die neu gestaltete Frontpartie. In deren Zentrum steht ein überarbeiteter Hexagonal-Kühlergrill, der die klare Zugehörigkeit zur Produkt-Familie von Hyundai symbolisiert. Die Kombination mit den neuen LED-Nebelscheinwerfern und dem modifizierten Unterfahrschutz sorgt für eine klare Differenzierung zum Santa Fe. Ebenfalls neu gestaltet sind die 18- und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie eine elegante Seitenschutzleiste. Die Heckansicht überzeugt mit seinen LED-Rückleuchten im neuen Design, den Nebelschlussleuchten in vertikaler Optik sowie dem angepassten Unterfahrschutz. Alle Designmaßnahmen tragen zum repräsentativen Auftritt des Grand Santa Fe bei.

Assistenzsysteme sorgen für mehr Sicherheit

Das ohnehin schon vorbildliche Sicherheitspaket des Grand Santa Fe hat Hyundai um zahlreiche Funktionen und Assistenten erweitert. Das radar-gestützte Auffahrwarnsystem registriert vorausfahrende Fahrzeuge und sogar die Fahrbahn überquerende Fußgänger oder Radfahrer. Reagiert der Fahrer in solchen Situationen nicht auf vorausgegangene akustische und optische Warnsignale, leitet das System automatisch eine Notbremsung ein. Radarsensoren scannen den sogenannten toten Winkel. Mit den gleichen Sensoren erkennt das Querverkehrswarnsystem RCTA beim Rückwärts-Ausparken herannahende Fahrzeuge.

Gesteigerter Komfort durch 360-Grad-Kamera

Um seinem hohen Anspruch noch mehr gerecht zu werden, bietet der überarbeitete Grand Santa Fe nun weitere Komfort-Features. Dazu gehört beispielsweise ein Kamera-System, das eine gerade beim Einparken sehr praktische 360-Grad-Rundumsicht aus der Vogelperspektive ermöglicht. Ebenfalls an Bord ist der Fernlichtassistent, der mit dem Licht der Bi-Xenon-Scheinwerfer die Straße immer optimal ausleuchtet. Die Einparkautomatik parkt den Grand Santa Fe nun auch quer zur Fahrbahn ein. Und dank des Navigationssystems mit TomTom Live Services können Staus geschickt umfahren werden. Je nach Ausstattung verfügt der Grand Santa Fe über sechs oder sieben Sitzplätze und sorgt für bequemen Reisekomfort auf allen Plätzen.

Start-Stopp-Automatik für gesteigerte Effizienz

Der Hyundai Grand Santa Fe wird von einem 2,2-Liter-Dieselmotor mit 147 kW (200 PS) angetrieben. Serienmäßig ist nun neben dem elektronisch geregelten Allradantrieb und dem 6-Gang-Automatik-Getriebe auch eine Start/Stopp-Automatik. Sie reduziert Verbrauch und Emissionen um fast acht Prozent.

*** Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai Grand Santa Fe: 7,0;

CO2-Emissionen in g/km kombiniert:184; Effizienzklasse: C.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

Pressekontakt