Drei neue Videos machen Assistenten des neuen Hyundai i20 erlebbar

  • Sicherheits- und Konnektivitätsfunktionen der jüngsten Generation
  • Neue Infotainment-Funktionen auf bis zu 10,25-Zoll-Touchscreen verfügbar
  • Umfangreiche Sicherheitssysteme mit Hyundai SmartSense

- Mit umfangreichen Sicherheits-, Konnektivitäts- und Infotainmentfunktionen sticht der neue Hyundai i20 aus dem Kleinwagen-Segment hervor.

In drei neuen Videos geht Hyundai Motor näher auf diese Funktionen ein.

Mit dem neuen i20 wurde kürzlich die dritte Generation eines der erfolgreichsten Hyundai Modelle vorgestellt. Er zeichnet sich durch ein modernes und sportliches Design aus, das der Designphilosophie des Unternehmens „Sensuous Sportiness“ folgt.

Eines der umfangreichsten Sicherheitspakete im B-Segment

Der neue i20 ist mit Hyundai SmartSense ausgestattet und entspricht den höchsten europäischen Sicherheitsstandards. Er verfügt über viele aktive Sicherheitsfunktionen, die in einem Fahrzeug des B-Segments normalerweise nicht zu erwarten sind. Das erste Video konzentriert sich auf zwei der fortschrittlichen Sicherheitssysteme des Kleinwagens, den autonomen Notbremsassistenten (FCA) und den Aufmerksamkeitsassistenten für den Fahrer (DAW) mit Anfahralarm (LDVA).

Play
Der neue Hyundai i20 | Sicherheit

Mit Hilfe einer Frontkamera warnt der verbesserte autonome Notbremsassistent (FCA) den Fahrer im neuen i20 vor Gefahrensituationen und bremst bei Bedarf selbstständig, um eine Kollision zu vermeiden. Der autonome Notbremsassistent kann neben Fahrzeugen nun auch Fußgänger und Radfahrer erkennen.

Der Aufmerksamkeitsassistent (DAW) hilft dem Fahrer bei der Überwachung seines Fahrverhaltens, um potenzielle Unfälle beispielsweise aufgrund von Ermüdung zu verhindern. Das System analysiert verschiedene Fahrzeuginformationen wie Lenkwinkel und -moment, die Position des Fahrzeugs in der Fahrspur und die Fahrzeit. Erkennt das System ein Fahrmuster, das auf die Unaufmerksamkeit des Fahrers hindeutet, wird dieser durch ein akustisches Signal und einen visuellen Hinweis auf dem Zentraldisplay darauf hingewiesen.

Der Aufmerksamkeitsassistent arbeitet mit dem erstmals im neuen i20 verfügbaren Anfahralarm (LDVA) zusammen. Der Anfahralarm signalisiert dem Fahrer, wenn das vor ihm stehende Fahrzeug losfährt, und er beispielsweise an einer Ampel nach dem Wechsel auf Grün nicht schnell genug reagiert.

Fortschrittliches Infotainment

Das zweite Video beleuchtet zwei innovative Infotainment-Funktionen des neuen Hyundai i20: den 10,25-Zoll-Touchscreen in der Mitte des Armaturenbretts und ein neues Premium-Audiosystem von Bose.

Play
Der neue Hyundai i20 | Infotainment

Der Touchscreen, der für die Steuerung der Radio- und Navigationsfunktionen genutzt wird, ist mit einer Diagonalen von 10,25 Zoll der größte verfügbare Bildschirm im Kleinwagen-Segment. Das Video zeigt, wie Insassen per Sprachbefehl nach interessanten Orten (POI) suchen. Der Bildschirm lässt sich auch im Split-Screen-Modus bedienen und ermöglicht somit Multitasking. Der Touchscreen und das ebenfalls 10,25 Zoll große digitale Cockpit schaffen zusammen eine moderne Konnektivitätsumgebung für den Fahrer.

Für noch bessere Unterhaltung wartet der neue i20 zudem mit einem Premium-Audiosystem von Bose auf. Acht Lautsprecher, einschließlich eines Subwoofers, sind gezielt im gesamten Fahrzeug platziert und sorgen für ein hochwertiges Klangerlebnis.

Vorbildliche Konnektivität

Das dritte Video befasst sich mit den Konnektivitätsfunktionen des neuen i20, die zu den besten in seinem Segment zählen. Dazu gehört die Ablage mit kabelloser Ladefunktion in der Mittelkonsole, mit der sich Smartphones bequem induktiv aufladen lassen, sofern sie diese Funktion unterstützen. Darüber hinaus können Insassen Apple CarPlay und Android Auto im neuen i20 nun auch kabellos verwenden und viele Anwendungen von iOS- und Android-Smartphones auf dem Touchscreen nutzen.

Play
Der neue Hyundai i20 | drahtlose Konnektivität

***

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Der neue Hyundai i20 wurde noch nicht für den deutschen Markt homologiert und das Fahrzeug ist noch nicht im Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen im Rahmen der Markteinführung.